Vorschau neuer Porsche Cayenne

Cayenne

Nur noch wenige Wochen bis zur Premiere des neuen Porsche Cayenne. Das gibt uns nun eine Chance auf das neue Oberklasse-SUV der Sportwagenmarke zu werfen. Was wird kommen, was können wir erwarten und wie will sich der ehemalige Topseller wieder an seinem kleinen Bruder Macan vorbei mogeln?

Premiere des neuen Porsche Cayenne noch diesen Monat

Ende August geht der Porsche Cayenne in die dritte Generation. Aufgrund des aktuellen Umschwungs innerhalb des Konzern – und auch der Marke – ist mehr als nur eine leichte optische Retusche zu erwarten. Zwar wird sich vom Design nicht allzu viel tun, aber insbesondere das Interieur und die Technik wird auf den aktuellen Stand gehoben.

Basierend auf der aktuellen MLB Plattform, ähnlich dem Audi Q7 oder Bentley Bentayga, nutzt der neue Cayenne die aktuell größte Plattform des Konzerns. Die neuesten Triebwerk spendiert quasi der Panamera bzw. die Zusammenarbeit zwischen Audi und Porsche bei den aktuellen V-Motoren. Somit ist das Basismodell mit dem 3,0-Liter V6 mit rund 330 bis 340 PS ausgerüstet, während die etwas sportivere Version auf den 2,9-Liter V6 Biturbo mit rund 440 PS setzen wird. Darüber bietet man, wie auch im Panamera, den Cayenne Turbo mit dem 550 PS starken V8 Biturbo an.

Cayenne Prototyp

Diesel-Motor aus dem Audi SQ7

Auch wenn es derzeit schwer fällt darüber zu sprechen, der Porsche wird mit Dieselmotoren kommen. Genauer gesagt sogar mit dem V8-Biturbo aus dem SQ7 mit rund 435 PS samt 48-Volt-System und elektrischem Verdichter. Definitiv interessanter und vor allem in naher Zukunft wichtiger werden die Hybrid-Versionen. Hierbei nutzt man die Antriebsstränge aus dem Panamera. Somit die Kombination aus 2,9-Liter V6 und 100 kW E-Modul im 8-Gang-PDK für 340 kW Systemleistung oder auch den 4,0-Liter V8 Biturbo plus E-Modul für gewaltige 500 kW Systemleistung. Dabei ist noch unklar, ob die Leistungsdaten eins zu eins mit dem Panamera 4 E-Hybrid und Panamera Turbo S E-Hybrid übereinstimmen.

Cayenne getarnt

Cayenne Innenraum nach aktuellem Panamera-Vorbild

Der Innenraum wird, ohne große Überraschung, dagegen sehr nah an der aktuellen Version des Panamera liegen. Aufgeräumte Mittelkonsole mit sensitiven Touchfeldern und ein großer 12,3 Zoll Screen, welcher so gut wie alles steuert. Die Fahrerposition soll dahingegen fast identisch geblieben sein, wobei die Dachlinie minimal abgesenkt wurde und der Kofferraum dezent vergrößert. Allerdings ist der Porsche im Vergleich zum Q7 kleiner bzw. kürzer, aufgrund dessen, dass man die Sport-Chassis-Konfiguration der Plattform nutzt, welche 100 Millimeter kürzer im Radstand misst. Demnach sollte der neue Cayenne, im Vergleich zu Q7 und Bentayga, leichter, sportlicher und wendiger sein. Demnach sollte der neue Cayenne S etwa 60 Kilogramm leichter sein als sein Vorgänger und das mit einer Leistung des noch aktuellen Cayenne GTS.

Fotos: Porsche

Quelle: Pre-Drive autocar

Kommentar verfassen