Der leise Ford Mustang GT – per Knopfdruck

In diesem Herbst bekommt Amerika den nächsten Ford Mustang geliefert. Dort nennt er sich 2018 Ford Mustang. Alle Motoren haben etwas mehr Power, zumindest mehr Drehmoment und der Look ist noch etwas bissiger, schärfer geworden. Nun zeigt Ford aber auch ein Highlight, das verwunderlich und total unamerikanisch zugleich ist: der „Leise“-Knopf für den Mustang GT.

Der V8 wird stumm geschaltet – per Knopfdruck

Der morgendliche Start zur Arbeit, der Gang zum Auto und die Vorfreude den Startknopf zu drücken. Doch wer will um diese Uhrzeit schon seine Nachbarn aufwecken mit dem Krawall des 5,0-Liter V8 Motors? In Amerika scheint dies zunehmend zum Problem zu werden, weshalb es im neuen 2018 Mustang GT eine „Quiet“-Funktion gibt. Damit lässt sich der gesamte Abgastrakt so gut wie stumm schalten.

Bis zu 10 dB weniger Sound inklusive Zeitschaltuhr

Die optionale Ausführung funktioniert wie eine Sportabgasanlage mit Klappensteuerung, nur eben andersherum als gewöhnlich. Auf Knopfdruck wird es im Normalfall lauter, hier eben leiser. Bei aktiviertem Leise-Modus wird eine kleine Trennwand innerhalb der Abgasanlage vorgeschoben, sodass der Sound des Mustang GT auf fast lächerliche 72 dB absinkt. Laut Ford ist das in etwa 10 dB weniger als der Standard Mustang GT. Zudem kann diese Quiet-Funktion auch zeitlich gesteuert werden. Sodass der Besitzer diesen nicht immer aktivieren muss, sondern der Wagen generell, etwa von acht bis neun Uhr morgens immer mit so gut wie geschlossenem Abgassystem startet.

Da der 2018 Ford Mustang auch mit digitalem Instrument kommt, findet sich diese Funktion im 12-Zoll Display im „Pony Menu“. Im serienmäßigen Cockpit ist diese Funktion im Settings-Menü des 4 Zoll kleinen Screens versteckt.

Fotos: Ford

Kommentar verfassen