BMW X2 M35i mit 300 PS starkem Turbo-Vierzylinder

BMW X2 Rendering SUV Coupe

Bisher gab es vom kommenden BMW X2 nur eine Studie, die wohl aber schon nah am fertigen Produkt liegen soll. Inzwischen gehen die ersten Gerüchte zu den Antrieben um und genau hier könnte es spannend, aufgrund der Front-Antriebsplattform werden. Die UKL2 Plattform verfügt nur über quer verbaute Motoren, allerdings soll der BMW X2 M35i exakt 300 PS leisten.

Neues Leistungsniveau für BMW B48-Vierzylinder

Der bisher stärkste Turbo-Vierzylinder in der kompakten Baureihe ist der B48B20 mit 231 PS (350 Nm) etwa im MINI John Cooper Works oder auch BMW X1. Die Motorenwerke haben auch noch zwei weitere Varianten des B48B20 im Portfolio, die mit 252 PS (350 Nm) nicht nur im BMW 5er, sondern sogar im BMW 7er mit 258 PS (400 Nm) eingesetzt werden. Der nächste große Schritt könnte nun bald folgen, wenn sich die geleakten Informationen aus Spanien (motor.es) bewahrheiten.

Demnach soll der BMW X2 mit insgesamt 12 Antrieben angeboten werden. Dabei ist der BMW X2, intern F39 genannt, weniger eine Coupé-Version des BMW X1, sondern mehr ein geistiger Nachfolger des MINI Paceman. Die 12 Motoren reichen von 116 PS bis 231 PS, was in etwa das Lineup mit dem X1 deckt, allerdings im unteren Bereich noch ein paar zusätzliche Motoren anbietet.

Vorschau auf den künftigen BMW M135i mit Vierzylinder-Motor

Interessant ist der BMW X2 aufgrund dessen, dass wir so ablesen können, wie die künftigen BMW 1er Modelle auf der UKL2-Plattform den M im Namen tragen werden. Denn auch hier passt dann kein quer verbauter Motor mehr hinein und ein Zwei Liter Triebwerk muss all die Arbeit verrichten, die zuvor der Reihensechser geleistet hat. Somit wird der stärkste Motor im BMW X2 M35i eben der 2,0-Liter Turbomotor sein mit exakt 300 PS. Sein direkter Gegner könnte da etwa der Seat Ateca CUPRA werden. Auch MINI könnte somit ein paar der JCW Modelle – höchstwahrscheinlich nur jene mit Allradantrieb – auf die neue Leistungsstufe von 231 auf 300 PS heben.

Darunter werden die 2,0-Liter Triebwerke mit 231 PS als xDrive 25i und xDrive 25d den X2 antreiben. Auch mit 192 PS wird es je eine Diesel und eine Benzinvariante mit dem xDrive 20d und xDrive 20i geben. Diese beiden auch als sDrive als mit reinem Frontantrieb. Gleiches gilt auch für die Modelle 18i und 18d, wobei der Diesel mit 150 PS aufwarten kann, der Benziner mit 140 PS. Und nochmals darunter wird der sDrive 16d Dieselmotor mit 116 PS werden.

Rendering: X-Tomi Design

Kommentar verfassen