BMW X1 F48 Fahrbericht: Fahrfreude dank hochdrehendem Vierzylinder

BMW X1 F48 xLine

Der BMW X1 F48 ist seit nunmehr bald zwei Jahren im Markt und hat weder an frische noch an beeindruckenden Eigenschaften verloren. Im unendlichen Kampf in der Vormachtstellung der Kompakt-SUV-Modelle, im Fall des BMW nicht zuletzt auch im Premium-Bereich, erfüllt der BMW X1 xDrive25i eine Sonderstellung. Nicht zuletzt wegen des Antriebs und der neuen Plattform, sondern auch durch den kernigen, hochdrehenden Vierzylinder-Turbomotor.

BMW X1 F48 – der Plattformwechsel hat nur Vorteile

Der Vorgänger, intern als E84 bekannt, war auch noch mit einem weitaus stärken Antrieb zu bekommen. Der N55-Motor ist mit der neuen UKL2 Plattform aber rausgeflogen. Schlichtweg da BMW den X1 nicht mehr mit Hinterradantrieb bzw. Längs verbauten Motoren anbietet. Für die Enthusiasten mal wieder ein Schlag in die Magengrube, doch der BMW X1 mit quer verbauten Motoren und überwiegend Frontantrieb bleibt trotzdem ein BMW. Fahraktiv, dynamisch, unterhaltsam und mit der gewissen Freude hinter dem Lenkrad.

BMW X1 F48 M Lenkrad

Kräftiger Turbo-Vierzylinder mit Sechszylinder-Charisma

Der nunmehr stärkste Antrieb schafft es mit 170 kW / 231 PS nicht im geringsten an die Leistungsspitze des alten N55. Hat dafür aber ein erfreulich breites Drehzahlband, das BMW-typisch noch weit über 6.000 Touren hinausgeht. Somit steht der kernige Vierzylinder-Turbomotor (B48) in jeder Hinsicht, vor allem im Wettbewerb, hervor. Sprit sparend mit etwa 6,4 l/100km im ECO Pro Modus oder Anti-SUV-isch mit kernigem Klang und hohen Drehzahlen im Sport-Modus.

BMW X1 F48 Sportsitze

In Verbindung mit dem technisch betrachtet voll variablen xDrive Allradantrieb wird nicht nur das Untersteuern fast gänzlich eliminiert, sondern auch die Fahrdynamik für ein SUV dieser Größe und Gewichtsklasse enorm betont. Der Wechsel der Plattform und damit auch dem Antrieb ist keinesfalls ein schlechter weg, gar der einzige richtige für den BMW X1.

BMW X1 F48 xLine 18 Zoll Felge

Freude am Fahren auch im Kompakt-SUV vorhanden

In Summe bietet sich damit mehr Platz im Fond, nicht zuletzt eine bessere Fahrbarkeit unter gewöhnlichen Bedingungen, aber keinesfalls das Fehlen des BMW Claims. Gerade die direkte Lenkübersetzung macht es zu einem Quell der Freude den BMW X1 abseits der proklamierten Pfade zu bewegen. Raus aus der Stadt, rein in die windigen Landstraßen. Ein wenig Seitenneigung verrät den höheren Schwerpunkt als etwa bei einem BMW 1er, drückt die Freude aber nicht allzu sehr.

BMW X1 F48 xLine Front

An kleinen und feinen Details lässt sich bereits das Alter des F48 erkennen. Der optionale Stau-Assistent lässt sich nur im Stau auf Autobahnen aktivieren. Dann und nur dann hilft der X1 mit leichten Lenkeingriffen. Oberhalb von 60 km/h oder abseits von Autobahnen ist der aktive Lenkeingriff nicht verfügbar.

Video-Fahrbericht BMW X1 F48 xDrive25i

BMW X1 F48 Heck xLine

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentar verfassen