Weltpremiere Seat Arona Crossover

Seat Arona Heck

Mit dem Seat Arona feiern die Spanier nunmehr schon die zweite Premiere des neuen MQB-A0 Baukasten, während die Mutter Volkswagen gerade erst ein Fahrzeug dafür präsentiert hat. Baugleich zum bald erscheinenden VW T-Roc, zeigt sich die spanische Variante clever im Innern und emotional am Außenkleid. Nach der Premiere in Spanien wird das B-SUV der Öffentlichkeit erstmals im September auf der IAA präsentiert.

Modelloffensive 2017 mit dem nächsten wichtigen Modell

Seat gibt Vollgas im Jahr 2017. Während im letzten Jahr der Fokus voll auf dem Ateca lag, ist das Crossover Modell Seat Arona schon das dritte neue Fahrzeug in diesem Jahr. Es begann mit dem überarbeiteten Leon, über den brandneuen Seat Ibiza bis hin zum ersten Crossover der Marke. Nächstes Jahr folgt dann schon die spanische Variante des Kodiaq, also der Seat, dessen Name noch nicht feststeht.

Platziert werden soll der Crossover ganz klar im städtischen Umfeld. Konkurrenten sind etwa der Peugeot 2008, der Renault Captur oder auch der relativ frische Opel Crossland X. Die optische Nähe zum Ibiza lässt sich nur schwer vertuschen. Aber gerade am Heck und in der Seitenansicht hat man sich ein paar Details einfallen lassen. Etwa an der C-Säule kurz vor dem Dachansatz findet sich eine farbliche Abgrenzung von Karosse zu Dach. Das Heck ist extrem aufgezogen durch viele Kanten und Formen.

Volle Assistenzbandbreite für den neuen Seat Arona

Bei den Assistenten greift man in die VW-Kiste und bedient sich etwa dem Front Assist oder auch den ACC (bis 210 km/h). Dazu kann noch eine Rückfahrkamera, sowie der 8 Zoll Touchscreen mit allerhand Anbindung an die Außenwelt bestellt werden. Gegen Aufpreis kann der Seat Arona zudem (halb-)automatisch ein- und ausparken und vor Fahrzeugen im Toten Winkel warnen.

Im Vergleich zum Seat Ibiza ist der Arona 79 Millimeter Länge und somit 4.138 mm lang. Schlussendlich resultiert dies auch in mehr Kofferraumvolumen von 400 Litern. In der Höhe, auch durch mehr Bodenfreiheit, misst der Arona gegenüber dem Ibiza 99 mm mehr. Innen soll somit auch mehr Kopffreiheit vorherrschen. Der Fahrersitz ist gegenüber dem Kleinwagen um 52 mm höher positioniert.

Motoren von 90 bis 150 PS

Die Ausstattungen orientieren sich wie gehabt in Reference, Style, Excellence und FR. Hinzu kommt auch die Ausführung mit dem 300 Watt beats Audio System. FR ist dabei mit elektronisch ansteuerbaren Dämpfern ausgerüstet, welche sich in Sport oder Normal konfigurieren lassen.

Äußerlich lässt sich der Arona stark verändern mit insgesamt 68 Farbmöglichkeiten. Mit Grau, schwarz, orange und der Lackfarbe ist das Dach alleine schon relativ variabel. Die Motorenpalette orientiert sich am Ibiza verzichtet aber auf die kleinsten Antriebe. Somit startet der Arona mit dem 1.0 TSI und einer Leistung von 95 PS. Später wird auch noch eine 90 PS Erdgas-Variante folgen. Der 1.0 TSI ist auch als 115 PS Variante, dann optional mit 7-Gang-DSG, zu bekommen, sowie der größte Antrieb in Form des 1.5 TSI evo mit 150 PS. Der 1.6 TDI ist als 95 oder 115 PS Variante verfügbar.

Seat Arona Innenraum Seat Arona Front

Fotos: Seat

2 Gedanken zu “Weltpremiere Seat Arona Crossover

  1. scheint mir als eine kopie von Q3 und VW tiguan … aber trozdem schönes auto …Und ein sehr gutes artikel…

Kommentar verfassen