Volvo XC20 bringt sich gegen Audi Q2 in Stellung

Volvo CMA Plattform Concept Car XC40

Nach der bereits erfolgten Premiere des neuen Volvo XC60 folgt der (langersehnte) Volvo XC40 – ein Kompakt SUV – noch diesen Herbst. Doch nun geht bereits das Gerücht um, dass sich Volvo auch eine Etage tiefer noch mit den etablierten deutschen Herstellern duellieren will. So soll, um dem Audi Q2 den Rang abzulaufen, auch noch ein Volvo XC20 in Planung sein.

Neue CMA Plattform erlaubt Kompakt SUV und kleineres Modell

Die neue CMA Plattform – Compact Modular Architecture – bietet nicht nur Platz für das erste Kompakt SUV und den Nachfolger des V40. Man kann die Plattform noch kleiner gestalten. Seitens der neuen Eigner Geely und deren neue Marke Lynk&Co gibt es auch bereits Pläne für ein Sub-Kompakt-SUV. Warum also nicht auch noch eine schwedische Variante. Laut Henrik Green, Volvo’s Chefentwickler, sei es kein Problem einen XC20 auf die Beine zu stellen. Plattform und Motoren (ausschließlich Dreizylinder) sind immerhin bereits vorhanden.

Laut Green sind zwar nach wie vor die Kompaktwagen im C-Segment die bestverkauften Stücke in Europa, aber der Boom der Crossover und SUVs bricht einfach nicht ab. Volvo beobachtet diesen Wandel sehr genau. Laut Analysten soll der Verkauf von kleinen SUVs – also im B-Segment, etwa Renault Captur, von 1,4 Millionen Stück im letzten Jahr auf über zwei Millionen in 2018 ansteigen.

B-Segment beherrscht von Non-Premium-Marken

Erfolgreich vertreten sind in diesem Segment vor allem günstige Fahrzeuge von Nissan, Peugeot, Renault und Suzuki. Audi bietet mit dem Q2 das einzige Premium und damit deutlich teurere Modell an. Eine Möglichkeit für Volvo ohne große Konkurrenz in das Segment zu starten.

Laut Green kann die Länge der CMA Plattform sehr einfach reduziert werden. Die Breite hingegen weniger. Das würde zum Style der kleinen Crossover passen, allerdings mit den Vorgaben seitens Volvo für Performance und Emissionen kollidieren. Der neue 1,5-Liter Turbo-Dreizylinder ist inzwischen auch fast fertig und kann vom kleinsten bis in den größten Volvo (also XC90) eingesetzt werden. Dabei soll der Dreizylinder in stärkster Form über 150 PS Leistung bringen. Auch ein Hybrid ist in Planung, allerdings noch nicht fertig.

Quelle: autocar

Foto: Volvo Concept Car (40.2 und 40.1)

Ein Gedanke zu “Volvo XC20 bringt sich gegen Audi Q2 in Stellung

Kommentar verfassen