Daddy’s Daily: BMW 5er Touring (G31) Test

Als Familienvater hat man viele Lasten, doch mit diesen Aufgaben, kommt auch eine erfreuliche: das Familienfahrzeug muss bestimmt werden. Wobei Mutter schon mit einem Auge auf ein SUV schielt, kann Vater vielleicht noch ein Veto einwerfen und auf gute alte Tugenden verweisen. Diese hat der neue BMW 5er Touring (G31) auch in der fünften Generation nicht verlernt: ein dynamischer Kombi mit Platz für die gesamte Familie. Und Gepäck!

Vorteil Kombi: Platz und Zuladung

Gerade der letzte Punkt scheitert am neumodischen SUV oft. Denn die hippen Modelle dürfen nicht annähernd soviel zuladen, wie es die Optik verspricht. Die Zuladung von bis zu 730 kg (mind. 720 kg) beim neuen 5er Touring verspricht da ganz andere Werte. Zudem können im Fond drei Kindersitze Platz finden, auch wenn BMW leider nur zwei Mal ISOFIX verbaut. Die serienmäßige Luftfederung an der Hinterachse sorgt dafür, dass der Rucksack nie am Boden schleift – so wie es früher oft der Fall war.

BMW 5er Touring Luxury Line Seitenansicht

Dadurch wird der BMW 5er Touring (G31) etwas komfortabler in der Grundabstimmung im Vergleich zur Limousine. Doch auch hier bleiben die typischen BMW-Merkmale nicht völlig auf der Strecke. Ausgerüstet mit dem adaptiven Dämpfer-Paket setzt sich der Kombi auf der Landstraße durch. Dank Trennung von Dämpfung und Radführung an der Vorderachse lässt sich der gehobene Kombi gut auf der Straße platzieren. Fahrdynamik trifft Last-Esel. Und das mit einem für BMW vermeintlich untypischen Vierzylinder.

BMW 5er Touring Luxury Line Heck

BMW 5er Touring auch empfehlenswert mit Vierzylinder-Diesel

Doch in München kann man nicht nur Reihensechser. Man kann auch Reihenvierer. Und keine schlechten. Der 520d Touring bringt es auf stattliche 190 Diesel-PS und ein kräftiges Drehmoment von 400 Nm. Wird der Antrieb an die sanft, aber auch schnell schaltende 8-Gang-Automatik gekoppelt, muss man sich wahrlich keine Gedanken um Vortrieb machen. Klar die großen Motoren ziehen noch besser – auch wenn alle Motoren nur zwei Tonnen anhängen können – doch, wer kann sich den Großen schon im Unterhalt leisten?

BMW 5er Touring Luxury Line Cockpit

Mehr Radstand und mehr Spurbreite verpassen dem Kombi eine fast so gute Dynamik wie der Limousine. Immerhin im direkten Vergleich mit Stuttgart stellt sich der BMW 5er Touring – selbst mit 4-Zylinder-Dieselmotor – als klarer Sportler heraus. Für Fahrer und Beifahrer warten dabei, wenn es der Geldbeutel zulässt, allerhand technischer Spielereien. Sei es der fahr-aktiven Natur im Sinne der zahllosen Assistenten oder der Entertainment-Faktor in der Mittelkonsole.

Fakt ist: BMW bleibt sich und der eigenen Linie treu, verschreibt sich Gewissenhaft dem Fahrspaß und setzt diesen konsequent um. Noch mehr zum neuen 5er Touring findet sich auch in unserem Video-Fahrbericht. Oder auch bei bimmertoday.

BMW 5er Touring Front Luxury Line

Video-Fahrbericht BMW 520d Touring

Text: Fabian Meßner
Fotos: BMW

2 Gedanken zu “Daddy’s Daily: BMW 5er Touring (G31) Test

  1. Der neue 5er sieht besser aus als bisher, die Motorhaube schließt nun bündig mit den Nieren ab 🙂
    Bei den Motoren würde ich mich über einen (tatsächlichen) Verbrauchsvergleich der 530i freuen: 6 Zylinder-Sauger des E60 (258 oder 272 PS) und 4 Zylinder-Turbo des aktuellen.

Kommentar verfassen