Mehr Hubraum als Verstand: Chevrolet Camaro V8 Test

50 Jahre lang begeistert der Chevrolet Camaro schon die Amerikaner. Die sechste Generation kann nun – in meinen Augen – endlich mit der Ikone von 1967 mithalten. Ein Pony Car für einen, aus deutscher Sicht, Spottpreis mit einem Dampfhammer von Motor unter der ewig langen Motorhaube. 453 Pferde, die nur darauf warten die Hinterräder zu zerreißen.

Chevrolet Camaro Seitenansicht

Die Konkurrenz in Deutschland ist hart

Im PS-Club des Camaro gibt es mit dem BMW M4 oder dem Mercedes-AMG C63 Fahrzeuge, die mehr von (querdynamischer) Performance verstehen. Aber und das ist ein ganz wichtiger Faktor, den Abstand hat Chevrolet inzwischen deutlich verringert. Wer sich für 2.000 Euro für zwei Extras entscheidet wird dies ganz besonders bemerken. Zum einen gibt es dabei den Dual Mode Performance Exhaust. Das Bauteil, welches für puren, extrem lauten und markerschütternden V8-Sound verantwortlich ist. Zum anderen die Magnetic Ride Suspension.

Chevrolet Camaro Performance Abgasanlage

Die Magnetic Ride Suspension im Detail kurz und knackig

Die vier Einrohr-Dämpfer haben den Vorteil ohne Ventile zu funktionieren. Dadurch sind sie weitaus wartungsärmer als konventionelle Dämpfer. Innerhalb schwimmt eine Flüssigkeit mit leichten Partikeln, welche sich magnetisieren lassen. Sind die Magnete am Ende des Dämpfers deaktiviert schwimmt alles entspannt im Dämpfer herum. Werden die Magnete aktiviert, wird die Flüssigkeit durch die Eisenpartikel härter. Die Viskosität wird verändert und das Setup steifer. Der Vorteil dieser per ECU gesteuerten Technik ist die extrem schnelle Reaktion und die Veränderung der Dämpfer.

Kontrolliert wird der LT1 über ein Tremec 6-Gang-Schaltgetriebe, welches fast ausschließlich auf der Seite des Fahrers stattfindet. Alle sechs Gänge sind kurz und knackig, keinesfalls zentral sondern stark auf Fahrerseite. Einzig und alleine der Rückwärts-Gang erfordert den Weg Richtung Beifahrerseite. Es gäbe auch die HydraMatic 8-Gang-Automatik, doch wer will das schon?

Chevrolet Camaro Fifty Logo

Die Leistung eines M4 zum Preis eines Golf R

Zum Preis von 45.900 Euro ist im Chevrolet Camaro bereits alles enthalten. Abgesehen von der hier zusehenden 50th Anniversary Beklebung. Soll heißen auch Rev Match gehört neben dem MyLink System und beheiz-, sowie belüftbaren Sitzen zum Serienumfang. Über einen Zug am „Schaltpaddle“ unterstützt Rev Match beim Herunterschalten. Sobald der Schaltstock in Richtung eines niedrigen Gangs bewegt wird, gleich die Elektronik die Getriebe- an die Motordrehzahl an. Je nachdem, wie viel Gänge man beim Anbremsen auf eine Kurve wechseln muss, wird das dementsprechend durch hohe Drehzahlen laut am Heck musikalisch begleitet.

Chevrolet Camaro

Wie lang kann der Reifen dem Muscle Car standhalten?

Der 6,2-Liter V8 teilt sich in zwei Drehzahlbereiche auf. Es gibt den unteren Drehzahlbereich bis knapp unter 3.000 Touren. Man könnte diesen auch als American Cruise Mode beschreiben. Das typische V8 Blubbern ertönt innen wie außen am Camaro. Doch wehe die Nadel schnalzt über diese Grenze, dann halte das Lenkrad lieber fest. Schon bei kleinen Lenkwinkeln und mehr Antriebsmoment (maximal 617 Nm) als die Hinterräder vertragen und die fast 1,7 Tonnen schieben quer. Auch mit ESP. Bei deaktivieren Traktionskontrolle lassen sich dementsprechend nicht nur die Straßen bemalen, sondern auch die Reifen in wenigen Minuten komplett auflösen. Herrlich.

Dabei lässt sich der Chevrolet Camaro auch entspannt mit knapp elf Litern bewegen und selbst mit schnelleren Gangart überspringt der Ami seinen Normverbrauch von 12,8 l/100km nur knapp um einen Liter. Gemessen an der abrufbaren Leistung, dem extrem niedrigen Preis und der emotionalen Überlegenheit durch den V8-Motor, wer braucht da noch einen Golf R?

Chevrolet Camaro Front

Video-Fahrbericht Chevrolet Camaro 50th Anniversary Edition

Text/Fotos: Fabian Meßner

6 Gedanken zu “Mehr Hubraum als Verstand: Chevrolet Camaro V8 Test

    • Antwort von GM dazu:
      „Die Camaro 50th Anniversary Edition ist auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt, welcher im Mai endet.

      Bis dahin ist die Version mit exklusivem Design-Paket noch erhältlich.“

      • Danke für die Information dann Mus ich davon ausgehen das das Modell in 3-4 Jahren mehr kostet ?? Oder fällt der im Preis

        • Da die Version als solches nicht nummeriert ist und die Sonderauflage primär aus Klebestreifen besteht, ist nicht von einer Preissteigerung auszugehen.

          • Danke für deine Meinung bei mir dauert es noch 3-4 Jahre bis ich mir sie leisten kann Mit freundlichen Grüßen Günter

Kommentar verfassen