Erste Bilder des neuen Kia Picanto

2017 Kia Picanto GT Line

Die Premiere des neuen Kia Picanto ist für den Genfer Autosalon im März angesetzt, doch nun zeigen die Koreaner vorab erste Bilder des Stadtflitzers. In der dritten Generation zeigt sich der Kleine „jugendlich-dynamisch“, wenn es nach Kia geht. Das neue Modell für das A-Segment kommt nach seiner Premiere direkt im zweiten Quartal 2017, also zwischen April und Juni, in den Handel.

Kia Picanto nun auch in GT Line Ausführung

Die ersten Bilder zeigen den neuen Kia Picanto in der sportlichen Ausführung der GT Line. Jene wird nun auch optional für den kleinsten Koreaner erhältlich sein. Wie schlussendlich der Kia Picanto ohne diese Designlinie aussieht, werden wir vermutlich erst mit der Premiere in Genf sehen. Das Design als solches ist eine Zusammenarbeit zwischen dem in Namyang (Korea) und Frankfurt ansässigem Team. Dabei ist auch der Radstand um 15 Millimeter auf insgesamt 2,40 Meter angewachsen.

2017 Kia Picanto GT Line Heck

Elf „lebhafte und leuchtende“ Lackierungen stehen zur Wahl. Auf den Bildern zeigt sich zuerst eine strahlend weiße Lackierung, welche im Zusammenhang mit der GT Line die roten Details in den Vordergrund rückt. Das Boxartige Design ist auch vom Vorgänger noch bekannt, dafür wurde die Front gründlich überarbeitet. Ein neues Gesicht, mit etwas mehr sportlichem Touch. Das Heck hingegen wirkt ohne die GT Line wie beim Vorgänger. Optisch unterscheidet sich hier etwa der kleine Diffusor oder die zwei Abgasrohre, die ohne die GT Line mit Sicherheit verschwinden.

Deutlich überarbeitetes Cockpit im neuen Kia Picanto

Im Cockpit glänzt ein neues Infotainment-System mit Touchscreen. Das scheint die große Neuerung generell zu sein. Ferner kann der Innenraum durch diverse Farbvarianten weiter individualisiert werden. Welche genau das sind, gab Kia derzeit noch nicht bekannt. Allgemein soll das Platzangebot, bei gleich bleibender Länge von 3.595 mm, gewachsen sein. Sowohl der Innenraum, als auch das Kofferraumvolumen soll die Mitstreiter, etwa um den VW up!, übertreffen. Ob es sich dabei um marginale Werte oder greifbare Eindrücke handelt ist nicht bekannt.

2017 Kia Picanto Innenraum

Fotos: Kia

Kommentar verfassen