Rüsselsheimer Chic: Der neue Opel Insignia Grand Sport

Opel Insignia Grand Sport LED Licht

Mit dem neuen Opel Insignia Grand Sport schlagen die Rüsselsheimer ein wichtiges neues Kapitel auf. Die Mittelklasse-Limousine ist bis zu 175 Kilogramm leichter als der Vorgänger, kommt mit der Aerodynamik eines Coupés und vor allem mit frischen Designzügen, sowie den darin eingefassten IntelliLux LED Scheinwerfern der neuesten Generation.

Opel Insignia Grand Sport Front

Coupé oder Limousine?! Der neue Insignia Grand Sport

Das Opel-Flaggschiff ist um 92 Millimeter im Radstand gestreckt worden, das zeigt sich vor allem im Innenraum. Die Fond-Passagiere wird es freuen. Durch die gestreckte Silhouette wirkt der Insignia Grand Sport auch neuwertig im Stile eines großen Coupés mit einem cw-Wert von 0,26. Als Fahrer sitzt man nun drei Zentimeter tiefer als zuvor, um sich besser mit dem Fahrzeug verbunden zu fühlen.

opel-insignia-grand-sport-draufsicht

Bei den Extras fährt der neue Insignia Grand Sport alles auf, was Opel möglich machen konnte. Neben den neuen Scheinwerfern, gibt es den Spurhalte-Assistent, sowie ein Head-up Display und eine 360-Grad-Kamera. Die berühmten AGR-Sitze sind auch mit an Board und verfügen in neuester Version auch über Massage-Funktionen. Darüber hinaus können auch die äußeren Fond-Sitze nun beheizt werden.

opel-insignia-grand-sport-cockpit

Das Monza Concept in Serie

Das Design bezieht sich zurück auf das Monza Concept von 2013. Züge dessen lassen sich insbesondere in der Motorhaube, sowie in der Seitenlinie wiederfinden. Ein sportlicher Zug, den Opel sonst bisher schmerzlich vermissen lies und mit dem Insignia Grand Sport groß auffährt. Um 55 Millimeter auf 4.897 mm Gesamtlänge ist die Limousine nun gewachsen. Alleine die Rohkarosse hat rund 60 Kilogramm abgenommen, was vor allem den Fahreindruck verbessern sollte. Die Spur wurde dabei gleich um 11 Millimeter verbreitert, während das Dach nun 29 mm tiefer ansetzt.

Opel Insignia Grand Sport Motorhaube

Der Kofferraum misst dabei nun 490 bis maximal 1.450 Liter. Das Cockpit orientiert sich klar am Fahrer, da es sich um den Fahrer herum aufbaut. An und für sich sieht es aus, wie im Astra, ist dabei aber noch leicht auf den Fahrer zugedreht.

Opel Insignia Grand Sport Heck

Zum Markstart nur Turbo-Motoren und ein interessanter AWD-Antrieb

Bei den Antrieben setzt der Opel Insignia Grand Sport zum Marktstart ausschließlich auf Turbo-Motoren. Hinzu kommt eine neue, reibungsoptimierte Acht-Stufen-Automatik. Jene soll sich durch hohen Schaltkomfort auszeichnen, allerdings ist sie vorerst nur mit Allradantrieb kombinierbar. Jener ist laut Opel ebenfalls völlig neu, baut auf zwei elektrisch gesteuerten Lamellenkupplungen auf und ersetzt damit das Hinterachs-Differenzial. So soll eine individuelle Kraftübertragung auf jedes Hinterrad gewährleistet werden. Dabei kann von aktivem Torque Vectoring gesprochen werden, wobei etwa das Kurvenäußere Rad mehr Antriebsmomente zugesprochen bekommt. Ferner sorgt das optimierte FlexRide-Fahrwerk für ideale Bodenhaftung.

Opel Insignia Grand Sport Rücklicht

Selbstverständlich ist auch das neueste IntelliLink-System an Board des Insignia Grand Sport, wobei auch der 4G LTE-Hotspot inbegriffen ist.

Fotos: Opel

Kommentar verfassen