Opel Produktoffensive 2017: sieben neue Modelle

Opel Produktoffensive Crossland X

Für das kommende Jahr hat sich Opel viel vorgenommen: mit sieben neuen Modellen im Jahr 2017 wird der große Umbruch – oder auch Umpark-Versuch – weitergeführt. Drei Varianten des neuen Opel Insignia werden ebenso in den Markt eingeführt wie der Stromer Opel Ampera-e und zwei neue Crossover. Bei den Nutzfahrzeugen stößt der neue Vivaro hervor.

Opel Produktoffensive 2017: Ampera-e steht im Fokus

Mit „7 in 17“ wird ein großer Teil der Produktoffensive der 29 neuen Modelle zwischen 2016 und 2020 vorangetrieben. Besonders wichtig im kommenden Jahr ist der Ampera-e, sowie der Opel Insignia. Glaubt man dem aktuellen Auftreten der Außenwelt gegenüber, könnte der Mittelklasse-Wagen schnell zur Nebensache werden. Nach außen hin geht der Fokus voll auf den „mehr als 500 km weit fahrenden“ Ampera-e. Laut neuem WLTP-Zyklus soll der Stromer immerhin 380 km hinlegen. Noch fehlen aber weiterhin die handfesten Beweise für das theoretische Wissen um den europäischen Chevrolet Bolt.

„Mit den sieben neuen Modellen für 2017 wird Opel schon innerhalb der nächsten zwölf Monate eine ganz andere Marke sein. Mit dem Ampera-e machen wir die Elektromobilität wirklich alltagstauglich. Die zweite Generation unseres Flaggschiffs Insignia zeigt eine neue Eleganz, Leichtigkeit und Athletik. Und mit den ebenfalls komplett neu konstruierten Crossover-Fahrzeugen im B- und C-Segment ergänzen wir unser Portfolio an entscheidender Stelle, was unserem Wachstum einen weiteren wesentlichen Impuls verleihen wird.“ – Dr. Karl-Thomas Neumann, Opel CEO

Opel Ampera-E gelb

Elektrische Opel Produktoffensive 2017

Im Fokus steht ganz klar der „Reichweiten-Champion“, wie Opel in betitelt. Im Frühjahr 2017 soll der Ampera-e über die deutschen Straßen surren. Laut NEFZ über 500 Kilometer weit, doch der 150 kW Elektromotor (entspricht 204 PS) wird ganz klar in seiner Maximalgeschwindigkeit gedrosselt. Weitere Infos fehlen uns zum Fünftürer noch immer.

Auf Platz zwei auf der Wichtigkeitsskala steht der Opel Insignia. Gleich in drei Karosserieformen kommt das zuvor noch wichtigste Modell der Rüsselsheimer. Als Insignia Grand Sport debütiert „eine fünftürige Limousine mit coupéhafter Linienführung“. Anleihen der Studie Monza soll auch der Insignia Sports Tourer in sich tragen. Ein schmales Scheinwerfer-Design gepaart mit gewachsenem Raumangebot. Nicht zu vergessen der Insignia Country Tourer, ein Kombi mit leichtem Offroad-Look.

Opel Produktoffensive Neuer Insignia

Crossover-Modelle dürfen in der Opel Produktoffensive nicht fehlen

Daneben wird der Opel Vivaro im kommenden Jahr in den Punkten Komfort und Flexibilität verbessert. Ferner will Opel 2017 auch ein Crossover-Modell in der Kompaktklasse vorstellen. Was genau das sein wird, ist noch nicht näher bekannt gemacht worden.

Wohl aber, das mit dem Opel Crossland X ein weiterer Crossover neben dem erfolgreichen Mokka X in dessen beliebten B-Segment wildern soll. Der Opel Crossland X ist nichts anders als der Nachfolger des Opel Meriva, der sein Mini-Van-Image zu Gunsten eines Crossover abgeben muss. Es soll ein sportliches und gleichzeitig geräumiges CUV werden.

„Auch im B-Segment wünschen sich die Kunden immer emotionalere Autos. Mit dem Crossland X entsprechen wir diesen Erwartungen und bieten ein Auto mit aufregendem Design und den Vorzügen eines SUV für den urbanen Lifestyle – handlich in der Stadt, souverän auf langen Strecken.“ – Tina Müller, Opel-Marketingchefin

Der Erfolg der Crossover gibt Opel Recht. Seit 2010 sind die Absatzzahlen im Segment des Mokka X um das fünffache gestiegen. Es wäre daher fast töricht den Meriva nicht zum Crossover zu machen.

Fotos: Opel

Kommentar verfassen