Neues Audi A5 Cabrio komplettiert A5-Familie

Audi S5 Cabriolet

Kurz vor der geplanten Premiere auf der LA Auto Show enthüllt Audi die fehlenden Puzzleteile der A5-Familie: mit dem neuen Audi A5 Cabrio, sowie dem Audi S5 Cabrio ist die Familie nun wieder komplett. Dabei setzt das Cabriolet klassisch auf ein Stoffverdeck, welches sich serienmäßig als vollautomatisches Akustikverdeck auszeichnet.

Audi A5 Cabrio 2016

Akustikverdeck im neuen Audi A5 Cabrio serienmäßig

Bis 50 km/h lässt sich das Verdeck innerhalb von 15 Sekunden öffnen und in 18 Sekunden schließen. Der besondere Punkt gegenüber der Konkurrenz in der Mittelklasse ist das serienmäßige Akustikverdeck, welches ansonsten oft extra bezahlt werden muss. Das Verdeck soll den Innenraum nun besser dämmen. Das neue Audi A5 Cabrio hat in der Länge um 47 Millimeter auf 4,67 Meter zugenommen.

Audi S5 Cabrio geschlossen

Optisch gesprochen ist das Cabrio nah dem Coupé angeordnet und unterscheidet sich lediglich durch das faltbare Stoffverdeck. Ansonsten sehen wir die selben Linien im Singleframe-Grill, wie auch an der wellenförmigen Schulterlinie. Optional lässt sich das A5 Cabrio auch mit leuchtstarken LED- oder Matrix-LED-Scheinwerfern ausrüsten. Vorne wie hinten setzt Audi, wie beim Coupé, auf eine Fünflenker-Konstruktion. Das komfortable Fahrwerk lässt sich optional auch mit adaptiven Dämpfern ausrüsten.

Drei Motoren zum Markstart

Das Gewicht konnte je nach Motorisierung bis um 40 Kilogramm reduziert werden. Gegenüber dem Coupé wurde das Cabrio in den Bereichen des Schwellers verstärkt. Bei den Motoren gibt es zum Marktstart nur drei zur Auswahl. Neben dem 2.0 TFSI Benziner mit 252 PS, steht der 2.0 TDI mit 190 PS, sowie der größere, laufruhige 3.0 TDI mit 218 PS zur Wahl. Später folgen noch der neue 2.0 TFSI mit 190 PS, sowie der große V6-Diesel mit 286 Pferden. An der Spitze der Motoren agiert das neue Audi S5 Cabrio mit 3.0 TFSI V6-Benziner und 354 PS. Elektronisch auf 250 km/h begrenzt sprintet das Cabriolet in 5,1 Sekunden aus dem Stand dank quattro-Antrieb auf 100 km/h zu.

Audi S5 Cabriolet

Der Radstand ist insgesamt um 14 Millimeter gewachsen. Das soll, laut Audi, den Passagieren auf allen vier Sitzen mehr Platz einräumen. Die Kniefreiheit hat dadurch im Fond 18 Millimeter zugelegt, vorne um 26 Millimeter. Der Kofferraum fast bei geschlossenem Verdeck maximal 380 Liter. Ein Wert für das geöffnete Cabrio-Dach fehlt.

Audi S5 Cabrio Cockpit

Gurtbandmikrofon stützt Spracherkennung

Technisch interessant sind die serienmäßigen Gurtbandmikrofone, welche bei Fahrer und Beifahrer die Spracherkennung auch bei geöffnetem Verdeck weiter funktionieren lassen. Was genau dahinter steckt will Audi aber derzeit nicht weiter verraten. Optional sind dagegen das virtual cockpit, sowie ein Head-up Display erhältlich. Im März stehen das Audi A5 Cabrio, sowie die offene S5-Variante beim Händler. Wobei die Basisversion mit mindestens 49.350 Euro zu Buche schlägt und für das S5 Cabrio mindestens 67.800 Euro aufzubringen sind.

Audi A5 Cabrio 2016 Front

Fotos: Audi

Kommentar verfassen