Für Aktivitäten abseits des Asphalts: Mercedes-Benz E-Klasse All Terrain

Mercedes-Benz E-Klasse All Terrain

Auch Daimler zieht dem Kombi nun die Schutzhülle an: Die E-Klasse All Terrain macht, was Audi schon etwas länger macht. Einen Kombi mit Plastik-Einfassung, mehr Bodenfreiheit und permanentem Allradantrieb. Doch die Stuttgarter haben sich auch für das Design etwas mehr ausgedacht, denn der Crossover-Look steht dem Stuttgart gar nicht mal schlecht zu Gesicht.

Vom G inspiriert aber mit eigenem Charakter

Besonders die Front versprüht einen Mix aus Business-Kombi und SUV-Charakter. Doch irgendwie in einer neuen Form, sodass wohlgemerkt die All Terrain Kategorie für sich steht. Der Grill der E-Klasse All Terrain kommt eindeutig aus der SUV-Ecke. Zwei große dunkle Chrom-Streben zieren eigentlich die Modelle mit dem G im Namen. Dafür ist die Schürze ein Eigengewächs

E-Klasse All Terrain Front

Mattes Chrom welches sich in einem Bogen um den unteren Lufteinlass spannt. Dabei bleibt die untere Linie komplett gerade, wodurch sich die E-Klasse All Terrain nicht allzu weit vom Boden abhebt. Seitlich zieht sich der Plastik-Schutz einmal am Schweller entlang und wird auch dort mit einem Zierleiste noch etwas aufgehübscht. Am Heck hat man die E-Klasse gepackt, nach oben gezogen und ihr eine neue Heckschürze durchweg aus Plastik verpasst, welche mit den matt lackierten Teilen ebenso eine neue Wirkung darstellt.

E-Klasse All Terrain Heck

Nur zwei Motoren für die E-Klasse All Terrain

Insgesamt liegt die Mercedes-Benz E-Klasse All Terrain 29 Millimeter höher als ein vergleichbares T-Modell. Die serienmäßige Mehrkammer-Luftfederung erlaubt es das Niveau in drei Stufen von Null bis +35mm zu verstellen. Insgesamt liegt die Bodenfreiheit zwischen 121 und 156 mm – damit deutlich geringer als etwa bei einem Kompakt-SUV. Das All Terrain Modell rollt auf 19 oder 20 Zöllern durch den Wald und sollte dank serienmäßigen 4MATIC Allradantrieb dort auch nie stecken bleiben. Zum Marktstart ist vorerst nur der E 220d 4MATIC Antrieb verfügbar. Später soll auf den Vierzylinder-Dieselmotor mit 194 PS (400 Nm) auch noch eine Sechszylinder-Diesel-Variante folgen. Beide werden über das 9G-Tronic Automatikgetriebe geschaltet.

E-Klasse All Terrain Offroad Look

Dynamic Select verfügt im Fall der E-Klasse All Terrain über fünf Fahrprogramme. Darunter neben den typischen Eco, Comfort und Sport auch das modellspezifische Programm „All Terrain“, welches aus dem GLE abgeleitet wurde. Bis 35 km/h fährt das Fahrwerk um 20mm nach oben, die Hemmschwellen für die Regelsysteme werden ebenso angehoben. So sollte dem leichten Gelände kein Problem mehr im Weg stehen.

E-Klasse All Terrain Innenraum

Premiere in Paris – Preise deutlich über dem T-Modell

Zu den Preisen wurde noch nichts bekannt gegeben. Durch die vielen serienmäßigen Features lässt sich allerdings bereits erahnen, dass die Preisschwelle gegenüber einem T-Modell deutlich sein wird. Premiere ist Ende September auf dem Pariser Autosalon.

E-Klasse All Terrain

Fotos: Daimler AG

Kommentar verfassen