Der Neue im Ring: Audi Q2 1.6 TDI im Test

audi-q2-testbericht-6

Mit einer durchaus neuen Formensprachen, sowie Individualisierungsmöglichkeiten, die es bei der Konkurrenz schon länger gibt, bringt Audi den neuen Q2 auf den Markt. Das neu geschaffene SUV wird ab Juli 2016 für mindestens 22.900 Euro angeboten und beim Händler findet sich der neue Audi Q2 – etwa als Audi Q2 1.6 TDI – im Herbst ein. Im bergischen Land um Zürich bot sich das neue City-SUV mit Langläufer-Qualitäten zum ersten Test an.

Audi Q2 1.6 TDI Front Grill

Audi Q2 mit Motoren von 116 bis 190 PS – vorerst

Leider war der gefahrene Audi Q2 1.6 TDI mit 116 PS (250 Nm) primär ein Langläufer und nicht der spritzige Antrieb, den sich Audi wohl zum hippen Image ausmalt. Der Motor, welcher via einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe die Vorderachse antriebt – quattro gibt es nur mit den großen Motoren – reicht aus, überrascht allerdings auch wenig mit Emotion. Hierfür müssen die größeren Varianten herhalten, die sich mit 150 PS oder 190 PS darbieten.

Audi Q2 1.6 TDI Fokus Detail

Das 4,19 Meter lange SUV würde gerne eine völlig neue Kategorie aufstoßen, allerdings zählt in meinen Augen der Mercedes-Benz GLA schon lange dort hinein. Ferner hat sich der Mazda CX-3 bereits etabliert, wenn auch zu einem deutlich günstigeren Preis. Zudem wird BMW demnächst mit dem X2 in selbige Fahrzeug-Kategorie einen Vorstoß wagen.

audi-q2-testbericht-2

Audi traut sich endlich wieder etwas

Was macht den Audi Q2 also besonders in diesem Segment? Er ist, dass muss man Ingolstadt lassen, endlich mal etwas Neues. Das Design hat durchaus seine Vorzüge, sei es die Neugestaltung der Front mit dem hochpositionierten Grill oder auch der konkave Schnitt unterhalb der Fenster. Das Blade (C-Säule) muss sich auf der Straße erst noch beweisen; in den optionalen Ausstattungen kann man die Plastik-Verkleidung auch in anderen Farben wählen. Ab etwa Mitte 2017 lässt sich dies durch Audi Zubehör noch gegen eine Verkleidung in Echt-Carbon austauschen. Auch das Heck bietet ein paar neue Formen und auch expressive Gestaltungen, die Audi zuletzt sehr vermissen hat lassen.

Audi Q2 1.6 TDI Seitenlinie

Der Audi Q2 innerlich nah mit A3 und Co. verwandt

Das Cockpit ist, wie wir es von Audi kennen: aufgeräumt, durchdacht, einheitlich. Der Umstieg von einem A3 in den Q2 würde maximal durch das optionale (größere) 8,3 Zoll Display auffallen, welches sich nicht versenken lässt. Eventuell bemerkt man dann noch die höhere Sitzposition, die an sich jedes SUV ausmacht. Allerdings, ist der Sitz im Audi Q2 um Welten besser als im aktuellen Audi Q3. Wobei man sich im Q3 wie ein Busfahrer fühlt, ist die Sitzposition im Q2 deutlich niedriger und das Lenkrad sportlich positioniert.

Audi Q2 1.6 TDI Heckaufnahme

Das serienmäßige Sound System kann sich durchaus hören lassen, wem dies nicht reicht, dem steht eine 705 Watt starke Bang&Olufsen Anlage zur Wahl. Neben den bereits bekannten Fahrassistenten, welche bis 60 km/h fast alles im Stop&Go-Verkehr bis auf die Aufsicht übernehmen und darüber hinaus ab 60 km/h immerhin noch helfend agieren, bietet der Audi Q2 eigentlich alles aktuelle an Technik-Spielerei. Wobei es fehlt ihm ein extrem gehyptes Audi-Produkt: Matrix-LED! Vertröstend agiert Audi dahingehend mit einem Head-up Display, welches als kleine 10×5 Zentimeter große Scheibe aus dem Dashboard fährt. Das kann Ingolstadt wahrlich besser, aber in dieser Preisklasse scheint es wohl das Mittel zur Wahl.

audi-q2-testbericht-9

Fazit zum neuen Audi Q2 1.6 TDI

Audi hätte einfach ein X-beliebiges zusätzliches SUV auf den Markt werfen und damit trotzdem Gewinn einstreichen können. Aber nein, man hat sich diesmal etwas mehr Gedanken gemacht, die Zielgruppe beobachtet und im Design einen Schritt nach vorne gewagt. Wenn jetzt noch der tiefergelegte SQ2 kommt, sollte das Stimmungsbarometer in den USA auch wieder ansteigen. Als Motorempfehlung hierzulande ist für Effizienz-Champs sicherlich der Audi Q2 1.6 TDI die erste Wahl, doch wer es auch mal fliegen lassen will, der sollte definitiv zu den Varianten mit 150 PS greifen.

Video-Fahrbericht Audi Q2 1.6 TDI

Basispreis für die verschiedenen Motorisierungen des Audi Q2

1.0 TFSI (116 PS / 200 Nm) ab 22.900 Euro
1.6 TDI (116 PS / 250 Nm) ab 25.850 Euro
1.4 TFSI CoD (150 PS / 250 Nm) ab 24.900 Euro
2.0 TDI (150 PS / 340 Nm) ab 28.150 Euro

Serienmäßig mit quattro und s tronic
2.0 TFSI (190 PS / 320 Nm) ab 31.800 Euro
2.0 TDI (190 PS / 400 Nm) ab 34.000 Euro

Audi Q2 1.6 TDI Rückleuchte audi-q2-testbericht-3

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentar verfassen