PSA Zukunft: Fahrplan für EV und PHEV-Modelle

PSA Zukunft Elektroauto Antrieb

PSA hat einen vielversprechenden Plan für künftige Plug-in Hybrid- als auch Elektro-Fahrzeuge vorgelegt. Entscheidend ist dabei die gemeinsam mit Dongfeng entwickelte CMP (Common Modular Plattform), welche die Klein- und Kompaktfahrzeuge mit Elektroantrieb stützen wird. Bis 2021 will PSA (Peugeot, Citroen, DS Automobiles) vier reine Elektrofahrzeuge in die Weltmärkte einführen. Die technisch angestrebten Daten machen Mut.

PSA Zukunft wird sehr elektrisiert

Dank einer 50 kWh starken Batterie im Boden sollen die EVs bis zu 450 Kilometer weit mit nur einer Ladung fahren können. Hier kommt direkt der nächste Hammer: PSA verspricht, dass per Schnellladung (auch induktiv) innerhalb von einer Minute der Akku für 12 Kilometer Reichweite geladen sein soll. Durch die Schnellladung, soll, wie gehabt 80% der Kapazität in 30 Minuten geladen werden. Die ersten dieser neuen PSA Elektrofahrzeuge werden einen 115 PS starken Elektromotor an Board haben, ebenso wie einen 7 kW On-Board-Lader.

Doch PSA bringt vor den Elektrofahrzeugen noch insgesamt sieben Plug-in Hybrid Fahrzeuge auf der EMP2 Plattform (eingeführt mit Peugeot 308). Diese sollen laut dem aktuellen Zeitplan zwischen 2019 und 2021 in den Markt eingeführt werden. Dementsprechend sollten schon bald die ersten Modelle auf der einen oder anderen Messe zu sehen sein. Die PHEV SUVs werden optional mit einem Allradsystem zu bekommen sein, welches einen 110 PS starken Elektromotor an der Hinterachse nutzt. Angetrieben wird das Plug-in Hybrid Fahrzeug von einem Turbobenziner auf der Vorderachse, welcher direkt mit einem weiteren Elektromotor und einem 8-Gang-Automatikgetriebe verbunden ist. Im Fall der PHEV umfasst die Batterie 13 kWh.

PSA Zukunft sieht PHEV, dann EVs vor

Die künftigen PHEV-Modell werden zwischen 250 und 300 PS Leistung abrufen können, letzter Wert bleibt den Modellen mit Allrad vorbehalten. Rein elektrisch sollen die PHEV-Modell nach dem aktuellen Stand 60 Kilometer vorwärts kommen, aufgeladen werden die Modelle in vier Stunden oder mit der optionalen Fast Charge-Möglichkeit in zweieinhalb Stunden. Das Debüt bzw. die Premiere für die neuen Plug-in Hybrid-Modelle, sowie reinen Elektrofahrzeuge wird der Marke DS Automobiles vorbehalten sein.

Videos zu den neuen Modellen


Fotos: PSA

Kommentar verfassen