Volvo CMA Plattform: XC40 als Plug-in Hybrid mit Dreizylinder

volvo-cma-plattform-concept-cars-2

Noch ist es nur ein Concept Car, doch Volvo gibt bereits einen ersten Ausblick auf die kommende Compact Modular Architecture (kurz: CMA), die nicht nur den neuen Volvo V40 und Volvo XC40 stützen wird, sondern auch von Geely, dem aktuellen Eigner von Volvo genutzt wird. Mit der Vorstellung der CMA Plattform zeigen die Schweden auch direkt zwei Concept Cars, die einem künftigen Volvo XC40 und V40 doch stark ähneln.

volvo-cma-plattform-concept-cars-4

Volvo CMA Plattform: so könnten die neuen aussehen

Einen genauen Zeitplan für die neuen Modelle der 40er Serie gibt es noch nicht, aber man spricht von einem Erneuerungsplan, der die nächsten vier Jahre überdeckt. Dabei agiert Volvo aber auch schon als Weltmarke, denn innerhalb der kommenden vier Jahre wird die gesamte Palette überarbeitet und der „neue“ Volvo XC90 wird dann das älteste Modell sein. In diesem Jahr steht die Vorstellung der weiteren 90er Modelle namens Volvo S90 und Volvo V90 an. Im kommenden Jahr werden die neuen 60er Derivate, also vor allem der neue Volvo XC60 vorgestellt. Daraufhin ein weiteres Jahr später folgen Volvo XC40 und Volvo V40 in völlig neuer Form. Etwa ähnlich diesen beiden Concept Cars, wie wir sie hier aktuell sehen.

volvo-cma-plattform-concept-cars-5

Neuer Plug-in Hybrid für die Volvo CMA Plattform

Für die neue CMA Plattform ist auch ein komplett elektrisches Fahrzeug angedacht, wobei in diesen bisherigen Bildern nur ein Plug-in Hybrid zu entdecken ist. Der später als T5 Twin Engine zu bezeichnete Plug-in Hybrid auf Basis der CMA Plattform ist eine Adaptierung des größeren T8 Twin Engine im XC90. Allerdings nutzt der T5 Twin Engine nur einen Dreizylinder-Benzinmotor kombiniert mit einem Elektromotor. Beide Antriebe wirken lediglich und ausschließlich auf die Vorderachse. Volvo selbst hat sich das Ziel gesetzt bis zum Jahr 2025 weltweit über eine Million „elektrifizierte“ Fahrzeuge verkauft zu haben.

volvo-cma-plattform-concept-cars-14

Der neue T5 Twin Engine nutzt dabei einen neu entwickelten Dreizylinder-Motor, gemeinsam mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und einem Elektromotor. So viel hat das Unternehmen heute schon durchleuchten lassen. Ob Volvo, ausgehend vom aktuellen T8 Twin Engine, so für die CMA Plattform nur noch maximal Dreizylinder-Motoren nutzen wird, kann aktuell nicht abschließend festgehalten werden. Angesichts des zunehmenden Druck bezüglich Emissionen wäre allerdings stark davon auszugehen. Immerhin zeigten diverse Entwicklungsstände der neuen Drive-E Motoren, dass Volvo durchaus in der Lage ist, einen kräftigen Dreizylinder-Motor zu bauen.

volvo-cma-plattform-concept-cars-9

Design der CMA Concept Cars

Das Design der beiden Concept Cars ist bestimmend für die aktuelle Entwicklung der Schweden. Bereits die Concept Cars, welche dem neuen XC90 vorausgingen, zeigten viele Züge, die später auch in Serie gingen. Daher ist aktuell davon auszugehen, dass viele Designzüge dieser beiden Modelle auch später im XC40 und V40 zu sehen sein werden. Zudem beide Modelle viele Züge der auch erst kürzlich vorgestellten Modelle S90 und V90 in sich tragen. Es bleibt also spannend, was Volvo in den nächsten beiden Jahren noch auf den Markt bringen wird.

Volvo CMA Plattform volvo-cma-plattform-dreizylinder-motor volvo-cma-plattform-dreizylinder-motor-3

Weitere Bilder der Volvo Concept Cars

volvo-cma-plattform-concept-cars-13 volvo-cma-plattform-concept-cars-12 volvo-cma-plattform-concept-cars-11 volvo-cma-plattform-concept-cars-10 volvo-cma-plattform-concept-cars-8 volvo-cma-plattform-concept-cars-7 volvo-cma-plattform-concept-cars-6 volvo-cma-plattform-concept-cars

Fotos: Volvo Cars

Kommentar verfassen