Nissan, Renault und Mitsubishi mit eigener Prämie

renault_zoe_fahraufnahme

Gestern wurde die Kaufprämie für Elektroautos beschlossen und soll bereits ab Mai gelten. So wird es 4.000 Euro auf reine Elektroautos und 3.000 Euro für Plug-in-Hybride geben. Nissan, Renault und Mitsubishi geben ihre ganz eigene Kaufprämie.

Fabian schrieb in seinem gestrigen Beitrag alle wichtigen Details zur Kaufprämie. Es dauerte nur wenige Stunden und Nissan gab als erster Hersteller weitere Informationen bekannt. Denn sie geben statt dem geforderten Industrieanteil von 2.000 Euro ganze 3.000 Euro. Somit steigt die Gesamtkaufprämie bei Nissan-Fahrzeugen auf 5.000 Euro an.

Bisher gab es bei Nissan über die Händler allerdings eh schon einen Elektrobonus von 2.500 Euro auf den 30 kWh-LEAF. Erst kürzlich hatte ich mir ein Angebot erstellen lassen. Diese Summe wird vom Kaufpreis automatisch abgezogen.

nissan-leaf-chademo-ladesaeule-schrader

Nicht anders sieht es bei den Herstellern Renault und Mitsubishi aus. So gibt Renault noch bis zum 30.04.2016 ganze 5.000 Euro auf den ZOE. Damit ist dieses Elektroauto bereits ab 16.500 Euro erhältlich. Ein Blick zu Mitsubishi zeigt auf den Outlander PHEV (Plug-in-Hybrid) ebenfalls einen Elektrobonus von 4.000 Euro, der noch bis zum 30.04.2016 begrenzt ist.

Mitsubishi Outlander PHEV - Plug-in-Hybrid 2016

Mit dem Start der Kaufprämie auf Elektroautos bereits im Mai dürften die Aktionen von Renault und Mitsubishi nicht verlängert werden. Vorteil bei Mitsubishi: Auch das jetzige Electric Vehicle (früher unter iMiEV bekannt) profitiert dann davon.

Wer allerdings hofft bei Renault den Twizy dadurch deutlich günstiger bekommen zu können muss enttäuscht werden, denn dieses Fahrzeug ist als Quad eingestuft und demnach nicht berechtigt für eine Förderung.

Kommentar verfassen