Preview: der neue VW Amarok

Neuer VW Amarok Skizze

Alles neu macht in diesem Jahr nicht der Mai, sondern der April. Volkswagen Nutzfahrzeuge hat erste Skizzen vom neuen Amarok veröffentlicht, der die aktuelle Designsprache verinnerlicht hat und zudem im Innenraum hochwertiger werden soll. Die Hauptaufgabe des neuen Amarok ist ein Pkw-ähnliches Fahrverhalten mit den Attributen eines echten Offroaders zu verbinden. Eine starke Aufgabe für den Pick-Up.

Die Maße bleiben damit primär praktisch mit 5,25 Meter Länge und 2,24 Meter in der Breite ist der ausgewachsene Pick-up nichts für Städtetrips. Auch dieser Amarok will arbeiten, fühlt sich inmitten von Schlamm und Matsch am wohlsten. Doch das Arbeitstier kann auch mit neuester Technik garniert werden.

Amarok verbindet Arbeit und Privatleben im neuen Cockpit

Der Innenraum soll in der neuen Generation ansprechender, hochwertiger werden. Statt dem bloßen Nutzwert als Arbeitsfahrzeug, steht für diesen Amarok auch der Komfort im privaten Alltag auf der To-Do-Liste. Dabei geht der neue Pick-up auf Kundenfang bei den Konzernmodellen, denn man will sich „bisherige SUV-Käufer“ aneignen. Mit dem Blick auf die Skizze könnte das durchaus gelingen, denn der Amarok bietet im Cockpit alles, was auch Touareg und Tiguan darstellen. Zuzüglich etwas mehr Platz. Fraglich ist, was aus dem Komfort im Fond geworden ist. Die Skizze lässt eine Adaption zum Multivan erahnen beziehungsweise zum VW T6. Jener wird auch unter den „Nutzfahrzeugen“ verkauft. Das Cockpit in der Skizze gleicht sich deutlich etwa mit dem T6 California.

Neuer Amarok Cockpit

Pick-up typischer Nutzwert

Der Nutzwert bleibt bei all der Überarbeitung nicht vernachlässigt. Mit Doppelkabine misst die Ladefläche noch immer ordentliche 2,52 Quadratmeter. Ausreichend Platz, um unförmiges Gepäck zu transportieren. Attraktiver für den Transport von Quads oder ganzen Europaletten ist da natürlich die reine Fahrerkabine. Welche Neuerungen genau für den Amarok geplant sind steht noch nicht fest. Abgesehen von den Skizzen fehlen bisher die exakten Infos. Es wird auch gemauschelt, dass ein neuer, größerer Motor in den Pick-up eingebaut werden soll. Genau das hatten sich viele Kunden gewünscht und dem wird damit nachgekommen.

Amarok Heck

Weitere Bilder und Infos zum neuen VW Amarok werden in Kürze folgen.

Fotos: VW Nutzfahrzeuge

Kommentar verfassen