Vorschau VW Polo SUV – Der andere Audi Q2

Vorschau Polo SUV

Die Marschrichtung neben dem Tiguan und Touareg weitere SUV-Modelle auf den Markt zu werfen hat Volkswagen bereits bekannt gegeben. Ziemlich weit oben auf der To-Do-Liste steht das Polo SUV, dessen genauer Name aktuell noch nicht bekannt ist. In anderen Märkten, wie China und Nordamerika, wird zudem der Produktstart des großen Tiguan XL auf den Weg gebracht. Die SUV-Offensive scheint aktuell unberührt von den Ereignissen der Diesel-Misere.

Polo SUV nur eines von vielen neben Audi, Seat und Skoda?

Das kommende Polo SUV wird in etwa 4,20 m in der Länge, was schlussendlich vergleichbar mit dem kürzlich vorgestellten Audi Q2 ist. Gegenüber dem Polo wächst das Subkompakte SUV dann etwa um 20 Zentimeter. Einige Quellen vermuten das Polo SUV erst für 2018, doch das kleine SUV wird wahrscheinlich weitaus schneller auf den Markt kommen, als gedacht. Mit dem Audi Q2 ist die Basis bereits geschaffen – auch wenn er im Cockpit wie ein Audi A3 aussieht – nun muss Volkswagen nur noch die Karosse drum herum schaffen.

Der Markt dieser Subkompakten SUVs wird ganz deutlich von den Importeuren bestimmt, seines Zeichens durch den Nissan Juke und neuerdings auch durch den Renault Captur. Auch Skoda und Seat haben die Entwicklung für dieses Segment auf Basis des MQB weiter vorangetrieben. Seat scheint aktuell sogar gleich auf mit Volkswagen zu sein, denn die Spanier haben ihr zweites SUV schon für 2017 angekündigt.

Polo SUV Rendering Vorschau Heck

PQ25 hat ausgedient: Polo SUV kommt auf MQB

Durch den Einsatz des MQB statt des PQ25 – Plattform des Audi A1, Polo und Co. – werden sich die neuen Crossover deutlicher vom Cross Polo oder etwa Fabia ScoutLine unterscheiden. Dieses Rendering zeigt den aktuellen Design-Einfluss bei Volkswagen, etwa durch den neuen VW Tiguan oder auch die Studie T-Cross Breeze und nutzt sie als elegante Vorschau auf das Polo SUV. Den findigen Photoshop-Skills von RM Design ist es zu verdanken, dass dieses durchaus realistische Bild entstanden ist. Die Front nimmt sich das Rendering fast komplett vom Tiguan GTE, wobei das Heck eindeutig der VW Studie aus Genf entstammt.

Aktuell wird davon ausgegangen, dass dieses Polo SUV auch in verschiedenen Karosserieformen angeboten wird, darunter die „normale“, wie auch eine R-Line. Bei den Motoren könnte es bereits die ersten Neuentwicklungen geben, wobei der kleinste 1,0-Liter Dreizylinder als Basis-Motor so gut wie gesetzt ist. Darüber hinaus wird es sicherlich auch einige Dieselmotoren geben, mehr als 150 PS als maximale Leistung sollte man dabei allerdings nicht erwarten. Immerhin das Topmodell könnte auch mit 4Motion Allradantrieb eingeführt werden. Der Name des Polo SUV bleibt weiterhin ungeklärt, lediglich der Buchstabe „T“ wird alleine schon aus historischer Sicht eine tragende Rolle spielen.

Rendering: RM Design

7 Gedanken zu “Vorschau VW Polo SUV – Der andere Audi Q2

  1. Hallo.Interesiere mich sehr für den Polo SUV.Frage,wann ist mit ihm zu rechnen? Die Benzin Modelle sollen alle mit 3Zylinder Motoren kommen?(Murks).Wäre für mich sehr enttäuschend.Bei Audi Q1 zB. 1.4l TSI erhältlich.

    • Es wird komplett neue Benziner und Diesel geben! 1,5 l 4Zylinder 130 + 150 PS auch mit Mildhybrid 15KW + 30 KW, 1,5 l 4Zylinder Diesel 90 + 120 PS, 1,0 3Zylinder Benziner 115 PS, alle Benziner mit VTG Turbo = einmalig in der Großserie!

      • Wäre schön wenn das Polo SUV schon bald auf den Markt kommt.Rostfrei? Carbon? Sehr geringes Gewicht und Bezahlbar.

          • Hallo: Sie klingen ja als wüssten sie schon einiges über das Polo SUV.Sind sie bei VW beschäftigt?.

          • Ha…das nicht. Das sind in dieser Hinsicht auch nur Vermutungen, aber warum sollte es schweren werden? VW hat derzeit noch keinerlei Entwicklung in Richtung Carbon-Verbundstoffe getrieben wie etwa BMW mit dem 7er und neuen 5er. Daher wird das sicherlich nicht mit einem POLO SUV eingeführt werden 😉

Kommentar verfassen