Die Highlights des 86. Genfer Autosalon in Videos

skoda-visionS-design-studie-5

Auf dem 86. Genfer Autosalon gab es einige Neuheiten der Automobilbranche zu bestaunen. Neben den eigentlichen Autos, gab es viele Neuigkeiten aus der Branche, wie etwa Volkswagen die Zukunft angehen will. Neben den ganzen Sportwagen in extrem limitierter Form, wie etwa der Lamborghini Centenario (770 PS), oder zahlreiche SUV-Neuheiten, wie Toyota C-HR oder Audi Q2, haben wir zu den wichtigsten und interessantesten Modellen die dazugehörigen Informationen in kurze, prägnante und informative Videos gepackt.

Der 86. Genfer Autosalon mit massig SUVs

Den Anfang macht die für Skoda wegweisende Studie VisionS. Klar, was sollte es auch sonst sein als ein weiteres SUV. Obwohl es für Skoda erst das zweite wäre, welches nach dem Yeti die Offroad-Palette erweitert. Auf dem Genfer Autosalon präsentiert sich die VisionS als ein Ausblick auf ein definitiv kommendes SUV von Skoda, was in etwa so groß sein wird wie der Tiguan XL.

Nicht unweit von Skoda präsentiert Seat das erste eigene SUV, welches schon bald in Serie gehen wird. Über das Design lässt sich bekanntlich streiten, doch die Preispolitik wird das Seat Ateca SUV attraktiv machen.

Volkswagen zeigt auf dem 86. Genfer Autosalon neben dem leicht aufgehübschten VW up! auch die Studie T-Cross Breeze. Das SUV-Cabrio in Polo-Größe wird kaum Chancen auf eine Serienfertigung haben. Manch einer vermutet hier nur eine Spitze gegen das Range Rover Cabriolet, doch eigentlich will Volkswagen hier nur die Designzüge für ein kommendes SUV von etwa vier Meter Länge präsentieren.

Sportwagen heute und morgen

Der Opel Mokka behauptet sich in genau diesem Feld schon seit Jahren, wohl auch deswegen zeigt das Facelift Mokka X nur sehr geringfügige Änderungen. Aber mit dem Opel GT Concept zeigen die Rüsselsheimer auf dem Genfer Autosalon auch, dass sie weitaus mehr draufhaben als aufgewärmten Kaffee. Eine Sportwagen-Studie mit sehr kompakten Abmessungen und daher auch kompakten Motor, doch der darf gerne in Serie gehen.

In Serie gebaut wird der Porsche 911 R auf jeden Fall. Doch, ob bei einer limitierten Stückzahl von 991 Einheiten wirklich von „Serienproduktion“ gesprochen werden darf ist ein anderes Thema. Wohl auch, weil angeblich bereits alle Modelle des 500 PS starken Sportwagen mit Handschaltung bereits verkauft sind. Da haben wohl einige darauf gewartet einen puristischen 911 GT3 RS ihr Eigen zu nennen.

Mercedes-Benz präsentiert zum ersten (offiziellen) C-Klasse Cabrio auch noch die minimal sportliche Variante Mercedes-AMG C 43 Cabriolet, welches uns die Wartezeit auf die brachiale Gewalt des C 63 in offener Fassung versüßen soll.

Ganz bodenständig präsentiert sich dahingegen Volvo mit dem V90 auf dem Genfer Autosalon. Damit ist die 90er Baureihe komplett auf die neue SPA Plattform umgestellt und zeigt neben sexy Kanten und Kurven auch neueste Infotainment-Generation, sowie innovative Fahrassistenten.

Abschließend demonstriert DS Automobiles, dass es den Franzosen mit dem Elektro-Antrieb ernst ist. Doch es ist kein SUV oder Stadtauto, was die Franzosen auf dem 86. Genfer Autosalon zeigen. Nein ein futuristischer Sportwagen mit Lamborghini ähnlichen Zügen und 400 elektrischen Pferden.

Ein Gedanke zu “Die Highlights des 86. Genfer Autosalon in Videos

  1. Pingback: VW Golf R (Schaltgetriebe) Roadtrip durch Frankreich -Autophorie.de

Kommentar verfassen