Opel Mokka X: Der Bestseller mit neuem Look

Opel Mokka X Front

Nach über einer halben Million Bestellungen verschafft Opel dem Beststeller Mokka ein Facelifting. Der neue Opel Mokka X wird auf dem Genfer Autosalon 2016 im März seine Weltpremiere feiern. Dabei wirkt er äußerlich überarbeitet und kommt innen endlich ohne die zahlreichen Knöpfe aus. Die sehr kompakten Abemessungen von 4,28 Meter in der Länge sind geblieben.

Viel Neues für den Opel Mokka X

Das X im Namen trägt der Mokka X nicht zufällig. So will man bei Opel die Offroad-Qualitäten diverser Fahrzeuge hervorheben. So bleibt der Opel Mokka X nicht lange alleine und soll noch ein, zwei weitere Modelle beiseite gestellt bekommen. Im Kern seines Designs bleibt der Mokka X seinem Vorgänger treu. Doch die Front ziert nicht nur neue Scheinwerfer, welche das SUV erwachsener und solider wirken lassen, sondern auch einen neu gezeichneten Grill, sowie eine neue Frontschürze. Das Heck glänzt nur durch neue Lichtelemente in den Rückleuchten. „Safran Orange“, wie hier zu sehen oder auch „Lava Rot“ sind neue Karosseriefarben für den Bestseller.

Opel Mokka X Licht

Für den Innenraum hat man sich beim Astra etwas abgeguckt. Soll heißen, die zahllosen Knöpfe sind weg und die horizontal gegliederte Instrumententafel schafft Ordnung. Bedient wird der Mokka X dabei nun via dem sieben- oder acht Zoll großen Touchscreen namens IntelliLink samt Apple CarPlay, Android Auto und dem serienmäßigen Opel On Star.

Opel Mokka X Innenraum

Neue Motoren und Getriebe

Neben den neu eingeführten Flüsterdiesel-Motoren mit 110 PS und 136 PS, wird das Motorenangebot auch auf der Benzinerseite erweitert. So wird der 1.4 Turbo-Motor (aus dem Astra) im Opel Mokka X in Verbindung mit Sechsstufen-Automatik und adaptivem Allradantrieb eingeführt. Die elektromagnetische Lamellenkupplung verteilt dabei die Kraft bis zu 50% an die Hinterachse, jene wird auch zum Anfahren kurz genutzt. In den meisten Fällen wird die Kraft zu 100% an die Vorderräder übertragen, um so den Kraftstoffverbrauch zu senken.

Opel Mokka X

Opel Mokka X Heck

AFL-LED-Scheinwerfer – leider kein Matrix-LED

Der Opel Mokka X bekommt auch neue Technik, die in den neuen Scheinwerfern steckt. Das AFL-LED (AFL = Adaptive Forward Lighting) passt den Scheinwerfer automatisch der Fahrsituation an die Straße an, sodass jene bestens ausgeleuchtet ist. Damit wird das bisherige BiXenon-AFL-Licht ersetzt. Neu sind auch die verschiedenen Lichtmodi, wie etwa Stadtlicht, Landstraßenlicht, Kurven- und Abbiegelicht, der Tourist-Modus (umschalten für England), sowie die Einpark- und Stoppfunktion. Der genaue Umfang bzw. die technische Umsetzung wird zu einem späteren Zeitpunkt noch bekannt gegeben.

Opel-Mokka-X-wald

Fotos: Opel

Kommentar verfassen