NAIAS 2016: Infiniti Q60 Coupé enthüllt

2017-infiniti-q60-coupe-rot

Das Infiniti Q60 Coupé wurde bereits im letzten Jahr als Concept Car vorgestellt. Nun präsentiert sich das Coupé der Nissan-Edeltocher auf der NAIAS 2016 in Detroit und zeigt kaum Veränderungen auf. Mit dem sportlichen Coupé will Infiniti in ausgewählten Märkten – noch wissen wir nicht ob Deutschland dazu zählt – gegen das BMW 4er Coupé antreten.

Das Infiniti Q60 Coupé zeigt die neue Formsprache der Japaner, einfach zu erkennen am dominierenden Grill, sowie den LED-Scheinwerfern, die dem menschlichen Auge nachempfunden sein sollen, insbesondere dem Augenlid. Der große Einsatz von Chrom soll den Premium-Anspruch darlegen, wobei besondere die seitliche Verglasung ins Auge fällt. Die gewöhnlich kleine Schiessscharte hinter der fehlenden B-Säule ist kein Dreiecksfenster, wie üblich. Infiniti verpasste dem Fenster noch einen elementaren Schwung, welcher die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Sportlicher Antrieb im Infiniti Q60 Coupé

Als sportliches Coupé positioniert kommt das Q60 Coupé mit 19 Zöllern ab Werk, auf Wunsch auch mit 20 Zoll Felgen. Ausgewählte Topmodelle werden zudem mit einer Mischbereifung, also breiteren Rädern auf der Hinterachse, ausgeliefert. Das Infiniti Q60 Coupé kommt insgesamt mit drei Motoren. Ob auch alle davon hier möglicherweise angeboten werden bleibt noch unklar. Der 2,0-Liter Vierzylinder Turbomotor mit 211 PS (350 Nm) ist längst aus dem Mercedes-Benz Regal bekannt. Jener wird hierzulande mit 9,8 l/100km angepriesen. Interessanter sind dahingegen die beiden V6-Motoren. Die 300 PS (400 Nm) Version soll mit 10,2 l/100km auskommen, während die für Spaß zuständige Topmotorisierung mit 10,7 l/100km angegeben wird. Der 3,0-Liter V6 Twin-Turbo leistet 405 PS bei 6.400 Touren und setzt ein maximales Drehmoment von 475 Nm zwischen 1.600 und 5.200 U/min frei.

Alle Motoren sind mit einem Siebengang-Automatikgetriebe verschraubt, welche die Leistung ausschließlich an die Hinterachse schickt. Optional ist auch noch eine Allradversion angedacht, welche primär ebenso die Hinterräder antreibt. Später werden zwei unterschiedliche Fahrwerke zur Wahl stehen. Die Standard-Abstimmung sorgt für ein niedriges Geräuschlevel und verminderte Vibrationen. Das Dynamic Digital Fahrwerk, serienmäßig in den Sport-Ausführungen, soll das oft beschriebene „best-in-class“ Handling, sowie Agilität hervorbringen. Gleichzeitig natürlich ohne den Komfort zu vernachlässigen. Die Dämpfer können elektronisch in Sport oder Sport+ verstellt werden.

Cockpit des Infiniti Q60 Coupé

Das Interieur zeigt sich bereits in der Basisausstattung mit Aluminium hochwertig, optional kann das Cockpit auch mit schwarzem Holz bestückt werden. In Sport und Premium-Ausführung gibt es zudem Highlights aus Carbon, die Sitze sind dabei in rotem oder weißem Leder ausgeführt. Bose liefert ein 13 Lautsprecher umfassendes Soundsystem, welches im neuen Infiniti Q60 Coupé seine Premiere feiert. Die Anlage wurde speziell um dieses Fahrzeug herum entworfen.

Das neue Infiniti Q60 Coupé wird noch bis Ende des Jahres an den Start gehen. Zu welchem Preis und in welchen Märkten wurde leider noch nicht bekannt gegeben.

Foto: Infiniti

Kommentar verfassen