KITT mach‘ den Volvo startklar – Sprachsteuerung am Handgelenk

In den 80er Jahren zeigte David Hasselhoff, was heute bald jeder Volvo-Besitzer erleben darf. Die Sprach-Kommunikation mit dem Auto via Armband. Zwar ist KITT in seiner Intelligenz noch immer unantastbar, doch die Kooperation von Volvo und Microsoft zeigt auf, das (fast) nichts mehr unmöglich ist.

Volvo Microsoft Band 2

Ab Frühjahr 2016 können Volvo-Fahrer (mit Volvo on Call) so sein wie Knight Rider vor über 30 Jahren. Am Handgelenk muss sich allerdings das Microsoft Band 2 befinden, nur dann können die Sprachbefehle übermittelt werden. Bisher sind die Funktionen noch eingeschränkt, doch die Ideenschmiede könnte um weitere Funktionen reicher werden, sobald teil- und vollautonome System aktiv sind. Ab Frühjahr 2016 sind folgende Features an Board: Navigationssystem, sowie Heizung starten, Türen schließen, Scheinwerfer aufblenden oder die Hupe aktivieren.

„Volvo möchte mit dem Einsatz neuester Techniken das Fahrerlebnis so angenehm und praktisch wie möglich gestalten. Mit der Sprachbedienung kratzen wir gerade mal an der Oberfläche dessen, was mit Digital-Assistant-Funktionen alles möglich ist.“ – Dr. Thomas M. Müller, Vice President Electrics/ Electronics & Chassis bei der Volvo Car Group.

Weiter gedacht kann das Microsoft Band 2 in Zukunft KITT noch näher kommen. Denken wir beispielsweise an die autonomen Parkfunktionen, die für viele Fahrzeuge geplant sind. Mit unter ist es dann auch denkbar, dass Fahrzeug per „Sprachsteuerung am Armband“ nicht nur vorheizen, sondern auch vorfahren können. Endlich werden die 80er Realität.

„Technik um ihrer selbst willen – darum geht es uns nicht. Wenn eine Technik das Leben des Kunden nicht leichter, besser, sicherer oder angenehmer macht, dann nutzen wir sie nicht. Aber seien wir mal ehrlich – wer hat noch nicht davon geträumt, über ein Armbandgerät mit seinem Auto zu sprechen?“ – Klas Bendrik, Senior Vice President und Chief Information Officer bei Volvo

Fotos: Volvo

Ein Gedanke zu “KITT mach‘ den Volvo startklar – Sprachsteuerung am Handgelenk

  1. Pingback: Premiere: Volvo V40 Facelift zeigt minimale Veränderung - Autophorie.de

Kommentar verfassen