Erste Bilder der neuen E-Klasse (W213) im Netz aufgetaucht

mercedes-w213-e400-amg-line-11

Eigentlich ist die Weltpremiere der neuen Mercedes-Benz E-Klasse (W213) für nächste Woche in Detroit auf der NAIAS angesetzt. Doch die Bilder der neuen Limousine haben bereits vorher den Weg ins Netz gefunden. Und so zeigt sich die Neuerung aus Stuttgart bereits jetzt in voller Güte, in normaler Ausführung, wie auch in der AMG-Line.

mercedes-w213-innenraum

Mit dabei sind auch ein paar neue Schnappschüsse aus dem Innenraum, welche die Rückbank zeigen, sowie einen neuen Blickwinkel auf die Burmester-Anlage. Hier lässt sich auch der zweite Dualband-Lautsprecher im Dach erkennen. Ob jener kein „Panorama-Glas“ erlaubt oder generell die Bauweise des W213 ist nicht bekannt.

mercedes-w213-innenraum-2

Die neue E-Klasse unterscheidet sich (ähnlich der C-Klasse) deutlich durch die optische Aufmachung. Ob es nun eine eher prunkvolle luxuriöse Ausführung mit prägnantem Grill sein darf. Oder etwa die AMG Line, welche optisch schon klar stellt, wer der Chef ist. Auch wenn hier bisher nur der V6-Biturbo des E 400 drunter steckt – der AMG kommt bestimmt.

mercedes-w213-luxury-line-4 mercedes-w213-e400-amg-line-11 mercedes-w213-E220d-5

Die AMG Line (in grau) unterscheidet sich durch nochmals aggressive Linien, wie etwa horizontale Einschnitte in den vorderen Lufteinlässen. Die E-Klasse in rot schwingt die Unterlippe der Frontschürze mit einem Hauch Sportlichkeit ohne dabei ganz so dick aufzutragen, wie der graue E 400.

mercedes-w213-luxury-line-3 mercedes-w213-e400-amg-line-7 mercedes-w213-E220d-3

Die Seitenlinie der neuen Mercedes-Benz E-Klasse ist betont unauffällig. Einzig die AMG Line verfügt (den Bildern nach zu urteilen) über eine stärker ausgeprägte Schulterlinie. In gewissen Betrachtungswinkeln wird hier genau der Schnitt zwischen C- und S-Klasse getroffen.

mercedes-w213-E220d-4 mercedes-w213-e400-amg-line-10

Das Heck wiederum spricht mehr von S- als C-Klasse, denn man will in Stuttgart zur Oberklasse heranwachsen. Und das mit dem Modell, was sich ansonsten mit BMW 5er und Audi A6 (Obere Mittelklasse) vergleichen lassen muss. Auf den ersten Blick wird es schwer, die E-Klasse direkt von der S-Klasse zu unterscheiden. Nur wer die „Rippchen“ der Rücklichter zählt, bekommt sofort Klarheit.

mercedes-w213-luxury-line-2

Der Grill vom V12-Modell der S-Klasse unterstreicht die Nähe noch deutlicher. Genauere Infos folgen erst nächste Woche. Bisher ist nur bekannt, dass ab Marktstart 18.01.2016 (ab dann darf bestellt werden) zwei Varianten zur Verfügung stehen. Der hier zusehende E 220 d mit einem neu entwickelten Vierzylinder-Dieselmotor, sowie der E 200 mit Vierzylinder-Benzinmotor. Weitere Modelle werden folgen.

mercedes-w213-e400-amg-line-8 mercedes-w213-E220d-2

Bilderquelle: auto-presse.de

4 Gedanken zu “Erste Bilder der neuen E-Klasse (W213) im Netz aufgetaucht

  1. Moin!

    Schöne Fotos von der C-Klasse. Äh, ich meine S-Klassse. Ach nein, das ist ja die E-Klasse… Schade, dass mittlerweile alle Stuttgarter gleich aussehen, aber das habe ich nach den ersten Fotos schon befürchtet.

    Schön aber, dass ihr so schnell seid. Cool Seite, macht weiter so!

  2. So ein strunzendämlicher Kommentar. Familienähnlichkeit ist ein wichtiger Wert, aber keinesfalls ist der Wagen verwechselbar. Ich meine nicht nur Größe und Proportionen oder die zwei LED-Lichtwinkel im Scheinwerfer. Er hat, anders als C- und S-Klasse, eine viel ruhige Flanke mit klassisch durchgezogene Linie

  3. Pingback: W 213 Seite 189 : 30s

  4. Pingback: Vorschau zum Mercedes-AMG E 63 (W213) | Autophorie.de

Kommentar verfassen