Nissan zeigt Tankstelle der Zukunft in Genf

nissan-leaf-induktives-laden

Bis heute haben wir schon einiges über kontaktloses oder auch induktives Laden gehört. Geht es nach dem neusten Video von Nissan, dann wird diese aktuelle Technik auf dem Genfer Autosalon im März 2016 in den Schatten gestellt. Dort will Nissan nämlich die „Tankstelle der Zukunft“ (Original: Fuel Station of the Future“) vorstellen.

Jene Tankstelle der Zukunft richtet sich auch mehr an die Autos der Zukunft, denn bisher sind reine Elektroautos auf deutschen Straßen so leicht zu sichten, wie Einhörner. In anderen (europäischen) Ländern gehören sie durchaus schon zum Stadtbild, doch in Deutschlang hinkt die Infrastruktur und auch die Wirtschaft hinterher. Nissan wird demnach auf dem Genfer Autosalon 2016 eine neue völlig übergangslose Ladetechnik für Elektroautos präsentieren.

Wenn wir dem Video 100% Glauben schenken dürfen, dann lässt sich in Zukunft ein Elektroauto, wie der Nissan Leaf im Video, an jeder Straßenecke laden. Das Video zeigt ein im Bordstein eingelassenes Ladeelement. Genaue Daten dazu fehlen leider noch. Die Idee weitergesponnen könnte vorerst das Ende der „Reichweiten-Problematik“ sein, die eigentlich gar keine ist. Wenn, wie im Video dargestellt, nicht mehr angehalten werden muss, um zu tanken bzw. nachzuladen, sondern bspw. während einer Rotphase an der Ampel ebenso geladen werden kann, fahren Elektroautos deutlich weiter als konventionelle Antriebe.

Gerüchten zu Folge wird es allerdings, leider, noch dauern, bis jene Technik in Serie gehen wird. Auch wenn das System in Genf gezeigt werden soll, die Testläufe werden auf etwa fünf Jahre hochgerechnet, sodass frühestens 2020 mit jener induktiven Ladetechnik zu rechnen wäre.

Kommentar verfassen