Video-Fahrbericht 2016 Range Rover Evoque

range-rover-evoque-my2016-27

Neben Coupé und Fünftürer folgt vom Range Rover Evoque im nächsten Jahr noch das Cabriolet. Vorerst wird aber das Modelljahr 2016 mit einem kleinen Facelift eingeläutet. Wir sind den 2016 Range Rover Evoque gefahren und können euch direkt die 9-Gang-Automatik ans Herz legen. Das manuelle Sechsgang-Schaltgetriebe ist eine Sparmaßnahme an der falschen Stelle und zudem eine eher robuste Angelegenheit. Im Video-Fahrbericht fahren wir die neue Öko-Variante mit reinem Frontantrieb und 150 PS starkem Ingenium-Dieselmotor.

Wer nicht die „effiziente“ Variante wählt bekommt im 2016 Range Rover Evoque (und auch seit jeher) das einzige Lifestyle-SUV, welches voll Geländefähig ist. Da steht der kleine Evoque seinen großen Brüdern in nichts nach, einzig und alleine der Land Rover Defender kann mehr. Neu sind unter anderem die optionalen Voll-LED-Scheinwerfer, ein neues Infotainment-System und noch ein paar Kleinigkeiten. Welche das genau sind, erfahrt ihr im Video-Fahrbericht.

Foto: JLR

2 Gedanken zu “Video-Fahrbericht 2016 Range Rover Evoque

  1. Pingback: Am 21. Oktober 2015 gefunden … | wABss

  2. Pingback: Fahrbericht des Modelljahres 2016 Seite 3 : Ich habs jedenfalls bei meinem bestellt. Aber um das auszuprob...

Kommentar verfassen