Rückkehr einer Ikone: neuer Opel GT

opel_monza_concept

Opel befindet sich aktuell in der Vollgas-Phase. So ist nach dem aktuell vorgestellten neuen Astra K, schon der neue Insignia auf dem Weg. Und 2017 soll im neuen Opel GT endlich der Nachfolger einer Ikone in den Startlöchern stehen, um direkt gegen Audi TT und VW Scirocco anzutreten. 

Noch ist nicht final entschieden, ob Opel wieder einen 2+2 Sitzer bauen wird, aber das jener bereits geprüft wird. Ein Concept Car ist wohl schon für nächstes Jahr März auf dem Genfer Autosalon angesetzt. Dabei könnte dort auch direkt der Business-Case gemacht werden, mit anderen Worten, wenn das Interesse hoch genug ist, steht dem Go für die Serienproduktion eigentlich nichts mehr im Weg.

Der Opel GT geht historisch bis in die 1960er Jahre zurück, wobei er ’65 erstmals als Concept auf der IAA in Frankfurt gezeigt wurde. Die Neuauflage soll zumindest in den Formen sehr nah an die Ikone herantreten. Allerdings bereits beim Antrieb folgt die Ernüchterung, denn da wird der neue Opel GT weit vom ursprünglichen Modell entfernt sein. Da jenes sportliche Coupé auf dem neuen Astra bzw. dessen Plattform basieren wird, steht der Antrieb schon fest.

2013_opel_monza_concept

Angetrieben wird die Vorderachse und dies auch von den gleichen Motoren, wie sie im Astra zu finden sind. Soll heißen der 1.6 CDTi ist ebenso möglich, wie der der kleine 1,0-Liter Dreizylinder. Neben den Inspirationen vom alten GT, wird auch das Monza Concept (2013) eine Rolle spielen. Soll heißen, die lange Motorhaube wird am Heck von einem kurzen Abschluss begeleitet, sodass zumindest aus optischer Sicht die Emotionen auf Seiten Opel deutlich dargestellt werden. Wenn dann noch der Preis stimmt, der aktuell bei unter 30.000 Euro gehandelt wird, trifft man Audi genau dort, wo es weh tut. Die serienreife könnte der neue Opel GT 2017 erlangen, wobei ein aus meiner Sicht eher unwahrscheinliches Cabriolet etwa ein Jahr darauf folgen könnte.

Fotos: Opel

4 Gedanken zu “Rückkehr einer Ikone: neuer Opel GT

  1. Ein starkes Design. Es wäre wünschenswert, dass der Wagen genau so gebaut wird. Aber bitte keinen Diesel. 3 Varianten würden vollkommen ausreichen: 1,4 Liter Turbo,1.6 Turbo und 2.0 Turbo. Und bitte kein 08-15 Astra Cockpit sondern etwas mehr Pfiff
    Ein Targa wäre die Krönung 😉

    • Naja mal schauen was kommt. Denke arg weit vom Astra Cockpit wird es nicht werden, denn immerhin ist das auch eine Art Lego-Baukasten 🙂 Und was die Motoren angeht, gibt es hier noch etwas zum Astra OPC, wobei geschrieben steht, dass vorne drin kein Platz für einen Zwei-Liter-Motor ist 🙁

  2. Pingback: Opel GT Concept für Genfer Autosalon angekündigt - Autophorie.deAutophorie.de

Kommentar verfassen