Toyota, Nissan und Peugeot mit elektrifizierten Conceptcars

toyota-c-hr-concept-iaa-2015

Auf der IAA in Frankfurt zeigen etliche Hersteller ihre aktuellen Conceptcars und dabei stechen vor allem Toyota und Nissan mit ihren Crossover-Studien als Hybridmodelle hervor sowie Peugeot mit dem Fractal als reines Elektroauto.

Von allen drei Modellen ist mir das Peugeot Fractal Concept besonders ins Auge gefallen. Ist es doch rein elektrisch unterwegs und schafft eine Reichweite von bis zu 450 km. Aber viel interessanter finde ich das Interieur und, dass hier mal Wert auf den Klang gelegt wurde. Sicher mag es nur eine Spielerei sein, aber wenigstens steht nicht die Leistung im Vordergrund. Noch etwas kommt hinzu: Das Fahrzeug stammt zu 80 Prozent aus dem 3D-Drucker.

peugeot-fractal-concept-iaa-2015

Ein Modell habe ich euch hier fast vollständig unterschlagen, welches sich zu Toyota und Nissan gesellen darf. Crossover scheint der neue Trend zu sein, zumindest spiegelt sich dies beim Toyota C-HR Concept, Nissan Gripz und Peugeot Quartz wieder. Alle drei Modelle gehen beim Design einen ähnlichen Weg und sind zudem als Hybridfahrzeug konzipiert.

Der Toyota C-HR zeigte sich bereits 2014 auf den Auto-Salon in Paris und kann aktuell in Frankfurt auf der IAA begutachtet werden. Im Gegensatz zu den anderen Modellen soll es dafür aber eine Markteinführung für Ende 2016 geben. Dieses Modell wird es also geben und dürfte auf der Straße sicherlich ein Blickfang werden.

nissan-gripz-concept-iaa-2015

Etwas anders sieht es da mit dem Nissan Gripz Concept aus, denn dieses Modell wird es so nicht geben. Zeigt aber mögliche Wege für die Zukunft auf und spricht vor allem die jüngere Käufergruppe an. Ein Plug-in-Hybrid ist er nicht sondern arbeitet als reiner Vollhybrid (Zusammenspiel zwischen Verbrenner und Elektromotor). Schade, es wäre ein Crossover gewesen, der sicher seine Käufer gefunden hätte.

peugeot-quartz-concept-iaa-2015

Etwas kantiger zeigt sich der Peugeot Quartz, der eine flachere Schnauze aufweist und als Sport-Crossover im Vergleich zu den anderen als Plug-in-Hybride unterwegs ist. Besonders markant zeigen sich die vorderen Lufteinlässe. Leider ist mir nicht bekannt ob es das Fahrzeug so geben wird bzw. wann es denn dann verfügbar sein könnte.

Ich würde mir persönlich etwas mehr Abwechslung bei den Conceptcars wünschen. Es spricht zwar für sich auf den reinen Elektroantrieb zu setzen oder aber auf die Hybridtechnologie, wieso sollte man aber als Hersteller nicht mal von der Masse ganz anders hervorstechen und sich noch deutlicher abheben?

Fotos: Toyota, Nissan, Peugeot

3 Gedanken zu “Toyota, Nissan und Peugeot mit elektrifizierten Conceptcars

  1. Pingback: Am 21. September 2015 gefunden … | wABss

  2. Pingback: IAA 2015: Mobilität verbindet – vor allem Millenials

  3. Pingback: Mitsubishi eX Concept in Tokyo 2015 – elektrischer SUV

Kommentar verfassen