Neuer Seat Ibiza CUPRA: Handschaltung und 1.8 TSI Motor

2016-ibiza-cupra-heck

Nach dem Facelift des Seat Ibiza und der Umstellung des VW Polo GTI auf den neuen 1.8 TSI, war es nur eine Frage der Zeit, wann Spanien nachziehen wird. Nun zeigen die Spanier den neuen Seat Ibiza CUPRA, der äußerlich wenig Veränderungen aufzeigt. Dafür unter dem Blech mit dem neuen 1,8-Liter Turbomotor (statt 1.4 TSI), sowie der Wahl zwischen einem manuellen Sechsgang-Getriebe und dem optionalen Doppelkupplungsgetriebe. Das Feuer von 192 PS wartet nur darauf entfacht zu werden.

2015-ibiza-cupra-licht

Bei nur sechs Liter Normverbrauch auf 100 Kilometer – optimistisch geschätzt – sprintet der neue Ibiza Cupra in 6,7 Sekunden auf die 100 km/h zu. Damit liegt er mit dem Polo GTI exakt gleich auf, nur beim Vmax muss er um ein mickriges Kilometerchen pro Stunde zurückstecken. Maximal 235 km/h schnell fährt der Ibiza Cupra, noch immer ausreichend für einen Kleinwagen.

2015-ibiza-cupra-cockpit

Der neue 1.8 TSI mit kombinierter direkter und indirekter Einspritzung setzt 141 kW frei und entwickelt sein volles Drehmoment von 320 Nm (Vorgänger 250 Nm) zwischen 1.450 bis 4.200 Umdrehungen pro Minute. Als Standard rollt der Ibiza Cupra auf 17 Zoll Felgen vom Band, dahinter steckt eine größere Bremsanlage, sowie ein adaptives Dämpfersystem, welches über die Drive Profile in der Charakteristik leicht verändert werden kann. Dazu kommt das XDS, ein elektronisches Differential, welches über leichte, präzise Bremseingriffe das kurveninnere Rad abbremst, damit das äußere den längeren Weg „schneller“ zurücklegen kann.

IBIZACUPRA007L

Der Innenraum ist vom normalen Seat Ibiza noch etwas aufgewertet worden, vor allem aber durch die Cupra Embleme, die sich im Cockpit finden. Preise für den neuen Ibiza Cupra stehen noch aus.

2015-ibiza-cupra neuer-ibiza-cupra-innenraum ibiza-cupra-schaltung

Fotos: Seat

Kommentar verfassen