IAA 2015: Premiere für neuen DS 4 und DS 4 Crossback

ds4-crossback-front

Aus einem kleinen Facelift wird ein neues Modell. Nachdem der DS 5 bereits eigenständig wurde, folgt auf der IAA in Frankfurt nun auch das eigenständige Design des neuen DS 4. Das Marken-Namen-Facelift bringt mit dem DS 4 Crossback, allerdings auch ein weiteres Modell mit sich, welches primär durch eine leicht erhöhte Sitzposition punkten möchte. Quasi ein SUV, dass keines ist, dabei in der Nische noch eine neue Nische begründet.

ds4-crossback-heck

Der DS 4 Crossback spielt bewusst mit dem Offroad-Look ohne dabei eine Geländetauglichkeit zu versprechen, denn schlussendlich wollen die Kunden nur den harten Kerl, ihn aber nie benutzten. Innen hat sich der DS 4 gegenüber dem Citroen DS4 kaum bis marginal verändert, dafür ist die Front nun im vollen DS-Look. Dazu gehört der neue Kühlergrill, sowie die DS LED Vision Scheinwerfer. Vorgestellt werden die neuen Modellen auf der IAA, die Markteinführung folgt ebenso noch im September.

neuer-ds4-frontal

Der DS 4 kommt nun mit vier Dachfarben (Perla Nera-Schwarz, Whisper, Virtuel-Blau und Turmalin-Orange) in den Handel, dazu lassen sich auch noch die Außenspiegel mit Dekoren verfeinern. Turmalin-Orange kann auch den ganzen DS 4 „anstreichen“, genauso wie die zwei weiteren neuen Farben Artense-Grau und Rubi-Rot.

scheinwerfer-neuer-ds4

Der DS 4 Crossback als solches unterscheidet sich durch die 30 mm erhöhte Karosserie, sowie die schwarzen Felgen, Radhausverbreiterungen und schwarze Details an Front und Heck.

innenraum-neuer-ds4

Mit mindestens 130 PS (230 Nm) bewegt ein kleiner Turbo-Dreizylinder die neuen DS-Modelle vorwärts, der Turbobenziner wird um einen 165 PS (240 Nm) und 210 PS (285 Nm) Motor erweitert, die auf vier Zylinder zurückgreifen. Bei den BlueHDI Dieselmotoren startet die Leistungsentfaltung bei 120 PS (300 Nm), vervollständigt wird das Motorenlineup von einem 150 PS (370 Nm) und 180 PS (400 Nm) Selbstzünder.

neuer-ds4

Innen kann der 7-Zoll-Touchscreen nun auch Apple Carplay und Android Auto unterstützen – zwölf Knöpfe weniger als im Modell zuvor – dazu kommen dann noch Funktionen, wie etwa SOS & Assistance, sowie das elektronische Wartungsheft.

Fotos: DS Automobiles

Kommentar verfassen