Audi und Porsche entwickeln gemeinsam neue V6 und V8-Motoren

audi-porsche-motor

Während Mercedes-Benz in Stuttgart den Plan umsetzt wieder zu den Reihensechszylindern zurückzukehren, formiert sich nur wenige Kilometer weiter in Zuffenhausen eine Allianz zusammen mit Ingolstadt. Demnach will Porsche gemeinsam mit Audi neue V6 und V8-Motoren Seite an Seite entwickeln. Die Motoren sollen im klassischen 90-Grad-Winkel gebaut werden und pro Zylinder einen Hubraum von 500 Kubikzentimeter haben.

Mit anderen Worten Porsche entwickelt gemeinsam mit Audi neue 3,0-Liter V6, sowie 4,0-Liter V8 Motoren. Diese sollen nicht nur einfach die aktuellen V6 und V8 Motoren bei Audi und Porsche ersetzen, sondern über die gesamte Bandbreite des VW Konzerns genutzt werden. Im ersten Anlauf sind bisher nur „gewöhnliche“ Abgasturbolader geplant, doch internen Informationen nach, soll später auch der Einsatz von elektrischen Verdichtern folgen.

Audi soll zudem auf der neuen Motoren-Baureihe eventuell einen kleinen 2,5-Liter V6 Motor in den Handel bringen, der den Atkinson-Zyklus, wie auch im neu vorgestellten 2,0-Liter TFSI, adaptiert. Wie schon erwähnt bleiben die Motoren nicht nur im Audi-Porsche-Regal, sondern werden breiter eingesetzt. Dabei sollen die intern genannten „KoVoMo“ auch in den Modellen von Bentley, Volkswagen und sogar Lamborghini eingesetzt werden.

Foto: Audi

Quelle: autocar

Kommentar verfassen