Opel Astra TCR: Rüsselsheim zurück im Tourenwagen Motorsport

opel-astra-tcr-heck-design

Die internationale TCR-Rennserie geht 2016 in die zweite Saison. Dabei wird auch Opel mit dem neuen Astra mitmischen wollen. Auf Basis des neuen Opel Astra K entsteht der Cup-Renner Opel Astra TCR. Unter der Haube ein 2,0-Liter Turbomotor mit 330 PS und einem maximalen Drehmoment von 410 Newtonmeter. Rüsselsheim geht damit auf Kundenfang im Tourenwagensport.

Genau technische Spezifikationen sollen noch folgen, erste Testfahrten seitens des Opel Motorsport Entwicklungsteams sind für Oktober 2015 geplant. Ob Opel auch ein Werksteam in die hart umkämpfte TCR-Serie schicken wird bleibt bisher ungewiss bis unwahrscheinlich. Die günstige Alternative zu DTM und WTCC soll den Hobby-Rennfahrern überlassen werden.

„Der Tourenwagensport war immer ein wichtiges Element von Opel. Die Philosophie der neuen TCR-Rennserie deckt sich mit unseren Vorstellungen im Kundensportbereich –ambitionierten Privatteams eine Plattform für packenden Motorsport zu vertretbaren Kosten zu bieten“ – Tina Müller, Marktingchefin bei Opel

opel-astra-tcr-frontal

Fotos: Opel

Kommentar verfassen