Mercedes-Benz Driving Events: Das Fahrertraining für Forgeschrittene

gross-doelln-angeleitetes-fahren-rennstrecke

Es gibt Grundfahrertrainings, welche in der Regel auf allen Fahrsicherheitszentren angeboten werden und Trackday-Experiences. Doch bei meinem persönlichen Rückblick auf die verschiedensten Trainings sind die gähnend langweiligen Wiederholung der Übungen stark aufgefallen. Schleuderplatte, Gefahrenbremsung mit Umfahren des Hindernisses und Slalom – wer kennt es nicht? Das Programm der Mercedes-Benz Driving Events bietet genau hier abwechslungsreiche Packages, die zwischen einem und zwei Tage mit viel Eigenfahranteil in kleinen Gruppen garantiert.

Allen voran kann ich euch das Sports Training über zwei Tage (1.945,00 €) sehr empfehlen. Ihr profitiert von der gesamten Produktpalette von Mercedes-Benz. Vor allem der Lastwechselslalom und das Kurvendrifttraining bringen euch den Grenzbereich der Fahrzeuge näher, um danach sicher auf der Rennstrecke Runde um Runde schneller zu werden. Spezielle Sektionstrainings schulen euch, wenn es auf das Highlight am zweiten Tag zugeht: dem angeleiteten Fahren auf der Rennstrecke in der immer schneller werdenden Gruppe. Natürlich machen auch die Spielgefährten von AMG eine wunderschöne Figur – trotzdem gilt auch hier die Schulbank drücken, um nicht mit dem Dampfhammer C63 S AMG oder CLS 63 AMG alles umzusäbeln.

instruktor-drift-mercedes-amg-c63-w205

Das Perfection Training ist gut 700,00 € günstiger, geht ebenfalls über zwei Tage, macht euch aber wesentlich mehr in den Basics fit. Spurwechsel, ABS-Haken und Kreisbahndrift kommen zusätzlich in’s Lastenheft, dafür wird auf das Sektionstraining verzichtet – die Rennstrecke nur angehaucht.

Für Einsteiger, die von einem wirklich umfassenden Paket profitieren möchten, sei das Advanced Training an’s Herz gelegt. Über einen Tag zieht sich das mit 585,00 € relativ günstige Training, wo ihr ebenfalls den Großteil der Übungen aus dem Perfection Training durchlaufen werdet. Bedingt durch die kurze Dauer ist die Fahrzeit natürlich dementsprechend kürzer – um erst einmal Sicherheit in den gängigsten Situation des Straßenverkehrs und im kurzen Grenzbereich zu erlangen, seid ihr hier bestens aufgehoben.

Alle Trainings umfassen Verpflegung, wie auch Übernachtungen, sofern mehr als ein einziger Tag gefahren wird. Seit nun mehr drei Jahren ist Bridgestone dabei der Partner in Sachen Bereifung und verbessert stetig mit ihren Ingenieuren das Kontaktverhalten des Gesamtmechanismus Fahrwerk, Lenkung und Pneus. Unter anderem werdet ihr den Potenza R050A, RE002 und den S001er erfahren, welchen wir bereits im Langzeittest bewerten konnten.

bridgestone-potenza-re002-cla-shooting-brake

Mehr Informationen zu den MB Driving Events erhaltet ihr hier. Einen Bericht zum AMG Driving Event mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT Final Edition ist hier zu finden.

Bilder: Dennis Thanh für Autophorie

Kommentar verfassen