Nicht viel Neues am neuen Audi A4

neuer-audi-a4

Ein Jahr später als geplant stellt Audi die neue Mittelklasse Limousine Audi A4 vor. Mit dabei auch direkt der Kombi namens Audi A4 Avant. Die in die Jahre gekommene Mittelklasse-Limousine aus Ingolstadt hat dieses Makeover mehr als nötig gehabt und siehe da, selbst der Designsprung ist größer als erwartet. Allerdings muss man doch auf wenige Millimeter nah ran, um die Unterschiede zu erkennen. Das kantige Design, welches zuerst mit dem neuen TT vorgestellt wurde, tut auch dem Audi A4 gut. Innen zeugt das Cockpit von Klarheit und natürlich dem virtual cockpit (Sonderausstattung).

audi-a4-avant-b9-1

Ingolstadt nennt die neuen Modelle „Voll Hightech“, zeigt aber nichts bahnbrechend Neues, was nicht schon aus anderen Modellen bekannt gewesen wäre. Bis zu 120 Kilogramm leichter als der Vorgänger, auch durch den neuen Modularen Längsbaukasten, der neue (auf dem Papier effizientere) Motoren mit sich bringt. 4,73 Meter lang ist die Limousine, bei einem Radstand von 2,82 m. Optisch steht die Limousine deutlich breiter auf der Straße, bedingt durch die horizontale Linienführung vorne wie hinten wirkt das gesamte Paket noch etwas flacher. LED- sowie Matrix-LED Scheinwerfer kosten allerdings Aufpreis, Bi-Xenon sollte serienmäßig sein.

neuer-audi-a4-b9-1

Die optionale phone box verfügt nun über ein induktives Ladesystem – für unterstütze Smartphones von etwa Samsung – der A4 Avant packt zudem 505 Liter in den Kofferraum (bis zur Gepäckabtrennung). Maximal gehen 1.510 Liter in den Kombi – zum Vergleich: wer Platz braucht findet da mit 1.950 Liter im Skoda Superb Combi ein deutlich besseres Angebot.

neuer-audi-a4-b9-2

Start-Stopp ist nun bei allen Modellen Serie, dass diese ihren Motor auch schon unterhalb von sieben km/h ausschalten können ist nur für den A4 wirklich neu. Als Einsteig bietet Audi den 1.4 TFSI mit 150 PS, welche ein Drehmoment von 250 Nm entwickelt. Völlig neu ist hingegen der 2.0 TFSI mit samt neuem Technikpaket (mehr dazu auf mein-auto-blog). Im ultra Modell leistet dieser 190 PS (320 Nm) und soll in der Limousine nur 4,8 l/100km laut NEFZ verbrauchen. Zudem ist der 2.0 TFSI (wie auch im Audi A7) als 252 PS-Version zu haben, die dann ein Drehmoment von 370 Nm entwickelt.

neuer-audi-a4-b9-4

Die 2.0 TDI Version gibt es wie auch aus dem VW Konzern bekannt mit 150 PS (320 Nm) oder 190 PS (400 Nm), die dann nur 3,8 l/100km in der Limousine bzw. 4,0 l/100km im A4 Avant verbrauchen soll. Die leistungsstärkere Version verbrauch laut NEFZ 4,1 l/100km. Später folgt noch eine 122 PS Version des 2.0 TDI Vierzylinder. Darüber hinaus steht der 3.0 TDI in 218 PS (400 Nm) und 272 PS (600 Nm) zur Wahl. Neben dem kleinen 2.0 TDI folgt nach Marktstart auch noch ein Audi A4 g-tron mit Gasantrieb (CNG – Erdgas), welcher den 2.0 TFSI mit 170 PS (270 Nm) Leistung als Antrieb nutzt. Aktuell gibt es noch keine Infos über einen A4 e-tron (Plug-in Hybrid), ob er kommt bleibt daher fraglich! Wie auch schon in den Vorschau-News erwähnt gibt es scheinbar keine Benzin-Sechszylinder mehr. Und die Sechszylinder-Dieselmotoren folgen erst nach dem Marktstart.

neuer-audi-a4-b9-3

Zur gesteigerten Fahrdynamik sollen die neue Fünf-Lenker Vorder- wie Hinterachsen beitragen. Primär wird der Audi A4 mit Frontantrieb verfügbar sein, fast alle Modelle lassen sich auch mit dem quattro-Allradantrieb bestellen. Als Fahrassistenten bietet der Audi A4 eigentlich alles, was auch der neue Q7 kann. Sei es teil-autnomes Einparken in der Stadt oder der Stauassistent, der bis zu 60 km/h schnell alleine fahren kann.

audi-a4-b9-cockpit audi-a4-avant-b9-fond audi-a4-avant-b9-cockpit

audi-a4-avant-b9-4 audi-a4-avant-b9-3 audi-a4-avant-b9-2

Fotos: Audi AG

2 Gedanken zu “Nicht viel Neues am neuen Audi A4

  1. Pingback: Am 29. Juni 2015 gefunden … | wABss

  2. Pingback: Vergleich: BMW 4er Coupé oder Mercedes-Benz C-Coupé > Meinung > BMW 4er Coupé, BMW F32, Coupé, Mercedes-Benz C-Klasse Coupé, Mercedes-Benz C205, Sportcoupé, Vergleich > Autophorie.de

Kommentar verfassen