VW plant Dreizylinder-Turbo mit 270 PS und neue W12-Motoren

w12-tsi-volkswagen

Auf dem Wiener Motorensymposium hat Friedrich Eichler, Leiter Antrieb Volkswagen, zwei neue Motoren in zwei ganz unterschiedlichen Richtungen angekündigt. Zum einen einen Dreizylinder-Turbomotor mit Technik aus dem WRC Polo Rallye-Fahrzeug und neuen, verbesserten 6,0-Liter W12 Motoren für die High-End Luxus Fahrzeuge des Konzerns, also Bentley. Der kleine Turbo-Dreizylinder soll beeindruckende 270 PS und 271 Newtonmeter Drehmoment bereitstellen.

Neben einem konventionellem Turbolader kommt im neuen Dreizylinder-Motor auch der elektrische Verdichter zum Einsatz. Darüber hinaus will VW auf weitere Teile und Erfahrung mit dem Polo WRC zurückgreifen. Seitens Dr. Heinz-Jakob Neusser, Entwicklungsleiter Antriebe, soll auch ein 48-Volt System für die MQB-Plattform vorangetrieben werden. Um eben jenen elektrischen Verdichter völlig autark versorgen zu können, Basis hierfür werden die 2.0 TDI Dieselmotoren im ersten Anlauf sein. Mit dem elektrischen Verdichter und dem 48-Volt Bordnetz sollen Leistungswerte von 300 PS und bis zu 650 Nm Drehmoment möglich sein. Allerdings muss dann auch eine „Verstärkung“ des Doppelkupplungsgetriebe (DSG) stattfinden.

Auf der anderen Seite soll der W12 Benziner der „sauberste“ Zwölfzylinder-Motor im Luxus-Segment werden. Mit nahezu 600 PS, 900 Nm Drehmoment und dabei ein CO2-Ausstoß von weniger als 250 Gramm pro Kilometer. Die für diesen Motor neuen Technologien wie Start/Stopp-System, Weitereintwicklung der Einspritzung, und Zylinderabschaltung wird wohl im Bentley Bentayga SUV im nächsten Jahr Premiere feiern.

Foto: Volkswagen

Kommentar verfassen