Alfa Romeo baut neue Motoren doch (noch) keine Autos dafür

2015-Alfa-Romeo-4C-Spider

Im letzten Jahr hat Alfa Romeo einen Businessplan vorgestellt, der einige neue Modelle und auch neue Motoren umfasst. Viel ist bisher noch nicht passiert, das erste neue Modell ist für das vierte Quartal 2015 (Premiere wohl auf der IAA im September) gesetzt. Zwei der fünf neuen Motoren gehen nach der aktuellen Meldung bald in Produktion im Werk in Termoli, Italien.

Darunter versteht Alfa Romeo einen „hoch-potenten Vierzylinder“ sowie einen Sechszylinder der weitestgehend von Ferrari kommt. Das erste neue Modell für die Mittelklasse könnte sowohl als auch bekommen. Gemeint ist die Giulia, die auch mit einem Ableger des Ferrari V6 gehandelt wird, der so aktuell nur im Maserati Ghibli eingesetzt wird. Die Motoren sollen nun bald gebaut werden, während die entsprechenden Modelle dafür nicht einmal vorgestellt wurden. Mit anderen Worten, Alfa Romeo baut Motoren aber keine Autos die dazu passen. Zumindest aktuell.

Die acht neuen Modelle umfassen quasi alles, was sich aktuell gut verkauft. Und Alfa Romeo bisher definitiv nicht angeboten hat. Statt nur einem Kompaktfahrzeug (Giulietta) wird es zwei geben, das Mittelklasse-Fahrzeug (Giulia), sowie eine Performance-Variante davon. Weiter wird die Palette natürlich durch gleich zwei SUVs erweitert und dazu noch ein Auto für die Obere Mittelklasse. Was Alfa Romeo aktuelle als „Specialty“ ausschreibt kann nur ein weiteres Fahrzeug im Stile des 4C und 4C Spiders sein. Aus amerikanischen Kreisen erhofft man sich hier einen 6C, der die Plattform des Maserati Alfieri nutzt.

Alfa-Romeo-brand-plan

Alle Fahrzeuge sollen bis spätestens 2018 auf dem Markt sein, wodurch Alfa Romeo 400.000 verkaufte Einheiten erreichen will. Der Ferrari V6 soll wie schon angesprochen in die Giulia eingebaut werden, während auch der neue Sportwagen davon profitieren könnte. Der neue starke Vierzylinder wird wohl nur in den zwei neuen Kompaktfahrzeugen eingebaut werden, als Basis-Motorisierung für die Giulia wird es wohl etwas „ruhigeres“ geben. Wie zum Beispiel einen der anderen vier neuen Motoren, sowohl mit vier und sechs Brennräumen.

Fotos: Alfa Romeo

Ein Gedanke zu “Alfa Romeo baut neue Motoren doch (noch) keine Autos dafür

Kommentar verfassen