Nissan 4×4 Wintertraining Samedan: Wann Allrad nützlich ist

nissan-qashqai-schnee-eis

Nichts ersetzt einen Winterreifen, auch nicht Allradsysteme (4×4). Das ist immer die erste Lektion die ihr beim Fahrsicherheitstraining für die kalte Jahreszeit lernt, die ihr hier lest und auch so weiter geben sollt. Trotzdem bietet AllWheelDrive einige Vorteile, die nicht nur auf Schnee oder Eis Anwendung finden. Das 4×4 Wintertraining von Nissan in Samedan gibt Aufschluss.

In der Schweiz herrscht der Winter, den man hier in Deutschland, vermisst. Sollte man meinen. Zwar sind Hänge und Pisten noch mit der weißen Haube versehen, doch leider wird dieser meist durch Schneekanonen künstlich hergestellt, da auch hier das Thermometer über 0° Celsius anzeigt. Doch wie Walter, der Chefinstruktor des Trainings erläutert, kommt uns das z. T. entgegen und zwar wenn es um Straßenbedingungen mit noch weniger Reibwert geht als schneebedeckter Asphalt, nämlich Eis.

Die einst perfekt präparierte Piste gleicht einem überdimensionierten Slalomkurs mit zumachenden Linkskurven, schnellen Lastwechseln und einer schnellen Hindernisumfahrung – zumindest an diesem Tag. Die durch Reifen polierte Oberfläche aus glattem Eis sorgt zusammen mit den Schneepassagen für extrem schwierige Fahrbedingung im normalen Straßenverkehr. Unberechenbar wenn man nicht vorausschauend fährt.

nissan-4x4-sortiment

Nun, der Allrad kommt zu tragen, will man den Parcour möglichst schnell durchfahren, denn zwei maßgebliche Vorteile bringt dieser mit – dabei ist grundlegend in der Theorie egal ob dieser zuschaltbar (manuell wie automatisch) oder permanent ist, was unter anderem bei der Nissan Produktpalette gegeben ist.

  1. Allrad verteilt das Drehmoment auf alle vier Räder. Das bedeutet, dass ihr dank intelligentem 4×4 (Bremseingriffe und reduzierte Gasannahme durch das ESP + Differenzial) nur etwa ¼ des zuvor benötigen Drehmoment am Rad benötigt um die selbe Traktion aufzubauen. Ihr habt also noch mehr als genug Reserven, sollte das Terrain anspruchsvoller werden.
  2. Auch wenn ihr genauso früh bremsen müsst wie mit einem Fronttriebler oder RWD, so könnte ihr schon wesentlich früher aus der Kurve heraus beschleunigen, da mehr Traktion durch vier angesprochene Räder herrscht.

Wie jede andere Mechanik ist auch der Allradantrieb den Grenzen der Physik ausgesetzt. So werdet ihr nicht den Berg hinunter schneller zum Stehen kommen als der vorausfahrende Corvette-Besitzer. Das gleiche gilt für den Untergrund – Allrad unterstützt, aber ersetzt noch lange keinen guten Winterreifen, der durch Verzahnung und Adhäsionskräfte für Kontakt mit der Straße sorgt.

nissan-murano

Überzeugt hat mich beim Slalom fahren und Elchtest vor allem der neue Nissan Qashqai, der eine wirklich exzellente Gewichtsverteilung besitzt und damit ein sehr sicheres Handling aufweist. Ähnlich gut schnitt auch der X-Trail ab. Überraschend sportlich und mit zuverlässigem AWD-Lock gehen die beiden Crossover-Brüder an den Start. In den nächsten Wochen werden wir unter anderem den sehr elegant gestalteten Qashqai testen. Er wird hoffentlich den guten Eindruck bestätigen können.

nissan-juke-elchtest

Auch wenn die Statistik kaum zu glauben ist, das fast 50 % der Käufe des Nissan Jukes diesen wegen seines Aussehens erworben haben, so muss man den Japanern vor allem eines lassen: sie gehen auf Kundenfeedback ein und verbessern die Fahrzeuge kontinuierlich. Setzt euch in den neuen Juke. Bessere Sitzposition, sportliches Fahrgefühl und hochwertige Materialien. Er ist noch immer kontrovers, aber er ist eleganter geworden. Die Jahresbilanz lügt nie und die kann sich auch dieses Jahr weiter verbessern.

Der Satz „Bremsen ist nicht feige.“ blieb uns allen im Gedächtnis. Fängt das Fahrzeug an zu untersteuern schießt du wortwörtlich über den Kammschen Kreis hinaus. Da hilft nur noch abrupt Geschwindigkeit rausnehmen und/oder die Lenkung wieder aufmachen, um wieder innerhalb der Haftung zu liegen und das Fahrzeug wieder steuern zu können. Das ESP macht genau das, aber in vielen Situationen kann dies schon zu spät sein. Bremst lieber früher – ihr habt doch den Allradantrieb um wieder schneller aus der Kurve zu kommen ;).

Ein weiterer Artikel zum Thema von Tom auf 1300ccm.

Fotos: Daniel Martinek

2 Gedanken zu “Nissan 4×4 Wintertraining Samedan: Wann Allrad nützlich ist

  1. Pingback: Nissan Snow Experience oder wie fährt man eigentlich auf Eis und Schnee? - 1300ccm.de

  2. Pingback: Nissan Snow Experience: Speed Dating im Eis › Mein Auto Blog

Kommentar verfassen