Audi kämpft um Q2 und Q4 Namensrechte von Fiat

audi-allroad-shooting-brake-naias2014-heck

Neben den bereits bestehenden Audi Q3, Q5 und Q7 Modellen will Audi die SUV-Palette weiter ausbauen. Nun kann es jedoch sein, dass Ingolstadt sich bezüglich der Namen die Zähne an Fiat ausbeißt. Die Italiener besitzen nämlich nach wie vor die Namensrechte für Q2 und Q4.

Immerhin der Audi Q1 kann gebaut werden, diese Namensrechte liegen schon in Ingolstadt. Allerdings möchte man natürlich die Q-Baureihe auch passend erweitern, doch da hat Fiat ein Wörtchen mitzureden. Vor langer Zeit einmal baute Alfa Romeo den 159 Q4, der sich vom Q2 in der Antriebsweise unterschied. Demnach wies das Q bei Alfa Romeo auf den Allrad oder auch nur Frontantrieb hin.

Auch wenn die Italiener diese Namensbruchstücke nicht mehr verwenden, so wollen sie sie dennoch nicht für Audi freigeben. Auch die Anfrage bei Fiat Chrysler Automobile hat es nicht besser, wenn überhaupt eher schlechter gemacht. Denn die haben schlicht und ergreifend klar gestellt, das Alfa Romeo zuerst die Q2 und Q4 Namen inne hatte – da fällt es schwer etwas gegen aufzubringen.

Im Audi-Plan soll der mögliche Q4 (ähnlich einem X4) irgendwo zwischen Q3 und Q5 platziert werden und dabei wohl auch die coupé-Formsprache annehmen, mit der BMW im X6 und neuerdings auch im X4 Erfolge feiert. Das ist allerdings noch weiter entfernt als etwa der Q2, der schon in knapp zwei Jahren vom Band laufen soll.

Sergio Marchionne, FCA CEO, scheint sich in irgendeinerweise rächen zu wollen, dafür das die VW Gruppe einen Versuch unternommen hat Alfa zu kaufen. Oder für was auch immer der Italiener gerade ein Druckmittel braucht. Sollte es keine Einigung geben, wird sich Audi etwas neues für das Baby-SUV einfallen lassen müssen.

*Update: Q2 wird noch als die Bezeichnung für das elektrische Differenzial bei Alfa Romeo genutzt und Q4 steht bei Maserati für den Allradantrieb.

Foto: Audi

7 Gedanken zu “Audi kämpft um Q2 und Q4 Namensrechte von Fiat

  1. Kleine Anmerkung: sowohl Q2 als auch Q4 sind derzeit bei FCA in gebrauch.
    Q2 – das Elektronische Differenzial bei Alfa Romeo
    Q4 – Allrad bei Maserati

  2. Q4 werden traditionell die Allradantriebe bei Alfa Romeo genannt.
    ZB. 164Q4, 155Q4, 156Q4, 159Q4 und Brera Q4 etc.
    lange bevor das erste Audi SUV auf den Markt gekommen ist.

  3. Pingback: Kein Audi Q4: TT Offroad Concept geht 2017 als Audi TTQ in Serie > News > Audi Q4, Audi TT Crossover, Audi TT Offroad Concept, Audi TTQ, Crossover, Fiat, Namensrechte, SUV > Autophorie.de

  4. Pingback: Kein Audi Q2: neuer Crossover kommt 2016 als Audi Q1 > News > 2016 Audi Q1, Audi Q1, Audi Q2, Audi TTQ, Crossover, Fiat, Namensrechte, Subcrossover > Autophorie.de

  5. FCA versperrt wieder mal die Entwicklungsmöglichkeiten von Audi. Wie wäre es, wenn diese mal zur Abwechslung selbst etwas neues einführen.

Kommentar verfassen