Neu entwickelter Motor für den Porsche 911 GT3 RS

2016-porsche-911-gt3-rs-front

Der kommende Porsche 911 GT3 RS wird nicht nur einfach eine schnellere Version des 991 GT3, nein er bekommt laut Wolfgang Hatz, R&D Chef bei Porsche, einen komplett neuen Motor samt neuem PDK Getriebe verpasst. Der Sechszylinder-Boxermotor soll ohne Zwangsbeatmung durch Turbolader auskommen und wohl genau da ansetzen, wo der GT3 RS 4.0 aufgehört hatte.

Während der Detroit Auto Show 2015 stand Wolfgang Hatz dem englischen Magazin Autoexpress für ein Interview zur Verfügung, in dem er sagte das für den GT3 RS ein Motor von grundauf neu entwickelt wurde, der wohl auch noch für einzelne andere 911 Modelle genutzt werden könnte. Es gab Gerüchte, der GT3 RS sei durch den Einsatz von Turboladern gleichzeitig auch das GT2-Ersatz gedacht. Dies wusste Hatz zu verneinen und auf den reinen Saugmotor hinzuweisen.

Auch die Turbolader als solches sollen erst bei wenigen 911 Modellen während dessen Modellüberarbeitung einfließen. Das soll der Fall für die 991 Baureihe Ende diesen Jahres sein. Der GT3 RS hingegen wird vorerst nur mit dem PDK geliefert werden, so viel konnte Hatz schon sagen. Ein manuelles Getriebe (der 991 GT3 ist nur mit PDK lieferbar) könnte folgen, wenn die Nachfrage hoch genug wäre.

Von der Ausrichtung her soll der GT3 RS deutlich brutaler, aggressiver und ein primär auf die Rennstrecke fokussiertes Fahrzeug werden. Der Unterschied soll also nicht mehr so fließend wie noch bei der 997 Baureihe sein. Die Unterschiede zwischen 991 GT3 und 991 GT3 RS sollen extrem sein.

„Performance has to be the main objective. Customers love the current GT3. The RS has to be the peak. The 991 GT3 was very much a surprise for everybody because it’s a very useable car for every day. The GT3 RS will be more extreme.“ – Wolfgang Hatz

Die signifikanten Änderungen an der Aerodynamik konnten wir schon so manchen Prototypen entnehmen. Das klar erklärte Ziel ist, so viel wie möglich von der eindrucksvollen 7:25 Minuten Zeit des 991 GT3 auf der Nordschleife „abschleifen“.

Andererseits wusste Hatz noch zu verkünden, dass der Rennstrecken optimierte Cayman GT4 bereits im Frühjahr, wohl auf dem Genfer Autosalon, seine Premiere feiern soll. Auch hier soll die Verbesserung gegenüber dem Cayman R deutlich nach oben gegangen sein; noch etwas extremer und härter. Eben gemacht für den Motorsport nicht für den Supermarkt-Einkauf. Das Hauptziel für dieses Fahrzeug wird sein, die Homologation für die GT4 Serie zu erreichen und dort dann gegen einen Aston Martin GT4 Vantage, einen BMW M3 GT4 sowie einen Lotus Evora GT4 anzutreten.

Foto: instagram @johan9ff

Quelle: autoexpress

2 Gedanken zu “Neu entwickelter Motor für den Porsche 911 GT3 RS

  1. Pingback: Daily: Autoblog-Welt 13. May 2015 › Mein Auto Blog

  2. Pingback: 991 Mal Purismus in Reinform: Porsche 911 R - Autophorie.de

Kommentar verfassen