Welcome Back: Audi RS3 2.5-Fünfzylinder mit 367 PS

Audi RS 3 Sportback

Er ist wieder da, der Audi RS3 mit 2,5-Liter Fünfzylinder. Lange mussten wir warten, doch nun bekommt der A45 AMG einen passenden Gegner. Mit 367 PS sollte es schwierig werden den Daimler auszustechen, das Trockengewicht muss dafür schon deutlich gesenkt worden sein. Audi gibt an, dass er in 4,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h spurtet.

Leistung und Drehmoment konnten gegenüber dem Vorgänger gesteigert werden. 270 kW und 465 Nm Drehmoment stehen nun bereit, wenn man den Fünfzylinder-Turbomotor anschmeißt. Wer will kann den neuen Audi RS3 Sportback auch „entriegeln“ lassen, dann läuft er bis 280 km/h Spitze statt nur 250 km/h wie etwa auch der Audi S3.

„Fünfzylindermotoren haben bei uns eine lange Tradition. In den 80er Jahren haben sie Audi zur sportlichen Marke gemacht, sowohl im Motorsport als auch in der Serie. Im neuen Audi RS 3 Sportback präsentieren wir unseren 2,5‑Liter‑Fünfzylinder jetzt in einer neuen Ausbaustufe – als stärksten Serienmotor im Modularen Querbaukasten.“ – Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand für Technische Entwicklung der AUDI AG

Audi RS 3 Sportback

Vebrauchen soll der der neue natürlich weniger als vorher, technisch machbar sind die 8,1 l/100km vielleicht schon, nur die meisten werden diesen Wert wohl nie im Bordcomputer sehen. Der CO2 Ausstoß liegt so umgerechnet bei 189 Gramm pro Kilometer. Der Antrieb ist natürlich auf alle vier Räder verteilt, geschaltet wird der quattro über eine Siebengang S tronic. Es liest sich bisher so als ob kein mechanische Sperrdifferential eingesetzt werden wird, da von einer radselektiven Momentenverteilung (also ESP) die Rede ist. Schade eigentlich. Dennoch gibt Audi an, dass der RS3 sich bei niedrigem Reibwert in den kontrollierten Drift bewegen lässt.

Audi RS 3 Sportback

25 Millimeter tiefer als der Standard-A3 Sportback sitzt die Karosserie durch das RS-Sportfahrwerk. Optional kann man sich auch das Audi magnetic ride einpflanzen lassen, sowie 19 Zöller aufziehen die an der Vorderachse sogar (optional) Kohlefaser-Keramik Bremsscheiben.

neuer-audi-rs3-8v-innenraum

Auch das Exterieur unterscheidet sich von allen anderen Modellen durch die RS-Teile, wie etwa silberne Kappen und zusätzliche Flaps in der Front. Ab Sommer 2015 steht der neue Audi RS3 Sportback beim Händler.

Foto: Audi

2 Gedanken zu “Welcome Back: Audi RS3 2.5-Fünfzylinder mit 367 PS

  1. Pingback: Rendering: Audi RS3 Limousine oder Audi RS3 Cabriolet? > News > 2015 Audi RS3, 2016 Audi TT RS, Audi RS3 Cabriolet, Audi RS3 Limousine, Audi S3 Limousine > Autophorie.de

  2. Pingback: 2015 Audi RS3 Sportback kostet angeblich 56.600 Euro > News > 2015 Audi RS3, Audi RS3, Audi RS3 Sportback, Hot Hatch, Kompaktklasse, Mercedes A45 AMG, Mercedes-Benz A45 AMG > Autophorie.de

Kommentar verfassen