Google Entwickler zeigen Android Auto in drei Videos

android-auto-devoloper-video

Neben Apple CarPlay und MirrorLink kommt auch noch ein drittes System, dass den Markt erobern will. Android Auto von Google wird ebenfalls ab dem nächsten Jahr in einigen Neuwagen verfügbar sein. Geht nach dem aktuellen Entwickler-Video, dann ist es nichts anderes als MirrorLink, denn es kann auch nur mit bestimmten Betriebssystemen, nämlich Lollipop 5.0 der Android Software umgehen. Ältere Smartphones haben wieder das Nachsehen.

Das System funktioniert exakt wie MirrorLink: Smartphone per USB-Kabel ans Auto koppeln und schon erscheint der Inhalt des Smartphone auch auf dem Bildschirm im Auto. Die Rechenleistung kommt wieder direkt vom Smartphone, das Infotainmentsystem im Auto fungiert nur als externer Bildschirm. Das hat den Vorteil, dass ich mein Android Smartphone in jedem Auto mit Android Auto gleich nutzen kann. Der Nachteil ist und bleibt derselbe wie bisher: das Smartphone nutzt im Auto nun auch zum Spiegeleier braten, da es die gesamte Rechenleistung des Infotainment-System ersetzen muss.

Die im Video gezeigte Spracheingabe für Antworten in Nachrichten muss dann wohl vom entsprechenden Auto abhängen. Ist die Technik dafür nicht ausreichend, kann die Eingabe auch nicht passend verarbeitet werden. Laut Edmunds soll Whatsapp vom Start direkt unterstützt werden. Audi bzw. Volkswagen sind bisher die einzigen die im nächsten Jahr beide Systeme, wie auch MirrorLink unterstützen werden.

Glaubt man den Infos des Videos, dann scheint es ein Leichtes zu sein aktuelle Apps an das Android Auto Interface anzugleichen.

2 Gedanken zu “Google Entwickler zeigen Android Auto in drei Videos

  1. Pingback: Connected Car: Automobil-Branche arbeitet auf Sparflamme > Meinung > Android Auto, Connected Car, Infotainment, Smartphone im Auto > Autophorie.de

  2. Pingback: Daily: Autoblog-Welt 3. April 2015 › Mein Auto Blog

Kommentar verfassen