2015 Chevrolet Corvette C7 Stingray: Europa-Modelle vorgestellt

chevrolet-corvette-stingray-front

GM stellt die Chevrolet Corvette C7 Euro-spec vor. Z51 Package erhalten europäische Kunden für Lau, dafür ist der Grundpreis erheblich teurer.

chevrolet-corvette-stingray-heck

74.500 € für ein Sportwagen, der im Heimatland über 20.000 € günstiger zu erwerben ist. Ist das fair? Eventuell nicht auf den ersten Blick, denn schließlich ändert sich an der Vette Stingray optisch erst einmal rein gar nichts außer ein paar Modifikationen an den Frontscheinwerfern. Doch unter der Haube gibt es den Mehrwert: das Z51 Package kostet alleine 5.000 USD mehr. Allerdings beinhaltet dieses Paket auch einige für Deutschland und den Einsatz auf der Rennstrecke wichtige Features, wie eine verbesserte Öl-Kühlleistung, einer veränderten Getriebeübersetzung, verbessertem Fahrwerk oder größeren Bremsen. Schließlich gesellt sich noch ein elektronisches Sperrdifferenzial zum mechanischen dazu. Die restlichen Mehrkosten sind noch immer erheblich, entstehen allerdings durch die Verzollung und den Transport.

chevrolet-corvette-stingray-c7

Es bleibt bei den 466 PS und dem 6,2 L V8, der euch in andere Sphären katapultiert. Fabian durfte nämlich schon eine Runde drehen.

chevrolet-corvette-stingray-cockpit

2 Gedanken zu “2015 Chevrolet Corvette C7 Stingray: Europa-Modelle vorgestellt

  1. Nicht zu vergessen, dass in den USA Netto Preise ausgewiesen werden, zu denen je nach Bundesstaat noch einmal 4 – 11 % Sales Tax und lokale Surtax dazu kommen.

  2. Pingback: Neuen Ford Mustang ab heute bestellen für mindestens 34.000 Euro > News > 2015 Ford Mustang, Europa, Ford Mustang ecoboost, Ford Mustang Europa-Preise, Ford Mustang GT > Autophorie.de

Kommentar verfassen