Fahrzeugbeherrschung lernen: Hinterm Steuer bei der Mercedes AMG Driving Academy

sls-amg-gt-final-edition-dunlop

Dunlop sorgt seit diesem Jahr für den richtigen Grip bei der Mercedes AMG Driving Academy. Halten die Fahrertrainings was sie versprechen? Birgt die Reifenabstimmung vertrauen, erlaubt sie ein Maximum an Mehrleistung aus dem Fahrzeug heraus zu kitzeln? Wir haben hinterm Steuer Platz genommen.

Mercedes-Benz-CLA-45-AMG-Frank-Diefenbacher-Action-Parcours

norman-briefing

Wenn die herzliche Begrüßung am frühen Morgen bereits statt findet, dann bedeutet dies eben auch einen langen Tag vor sich zu haben. Manchmal scheint das nicht wirklich toll zu sein, aber das frühe Aufstehen unterscheidet sich diesmal erheblich von deinem täglichen Kampf gegen dich selbst aus dem Bett zukommen, um pünktlich im Büro zu erscheinen. Erhaschst du erst einen kurzen Blick nach draußen, wo ein ganzes Lineup an AMG-Modelle auf dich wartet, schießt die Lust und Laune-Kurve durch’s Dach  – die Aufnahmefähigkeit sollte ebenfalls komplett aufgedreht sein, denn bevor es in das Auto geht, erfolgt das wichtige Briefing. Die von den Instruktoren – allesamt ehemalige oder aktive Rennfahrer – anschaulich gestalteten Beispiele und Anekdoten z. B. zur Flaggenregelungen oder der richtigen Sitzposition lockern die Atmosphäre beim Studieren der Fahrzeugdaten erheblich auf. Geduzt wird ohnehin, doch anders als bei den Fahrsicherheitstrainings anderer Hersteller, besteht direkt eine lockere Beziehung zu den Lehrkörpern im AMG-Dress. Für jede Übung, die durchgeführt wird, bist du nie auf dich alleine gestellt, was vor allem Anfänger vor Panik bewahrt.

Mercedes-Benz-A45-AMG-Rennstrecke

Zu zweit geht es in die Fahrzeuge. Mit einem Führungsfahrzeug, welches einer der Instruktoren bewegt, werden vorab alle Parcours, Sektionen und die Rennstrecke abgefahren, bevor man sich selbst schrittweise an die Dynamik und Beherrschung des Fahrzeugs herantastet. Dabei sind mehrere Augenpaare immer rund um das Areal verteilt, die euch wichtige Anweisungen und Tipps über Funk geben, wie ihr beim nächsten Lauf noch besser den Drift einleitet und halten könnt, Lastwechsel zu eurem Vorteil nutzt aber auch eigentlich selbst verständliche Techniken wie das richtige, effektive Bremsen durchführt.

mercedes-sls-amg-gt-final-edition-lineup

Wir sind Gast auf dem LuK Driving Center in Baden-Baden, einer Teststrecke für PKW, LKW und Motorrad. Das Gelände zählt nicht zu den größten in Europa, überzeugt dafür aber durch einen überragenden 2,7 km langen Rundkurs (Handlingkurs), der extrem wandelbar ist und von Formel 1-Streckenarchitekt Hermann Tilke gestaltet wurde. Mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT Final Edition stehen Sektionstrainings und eine Stunde Lead & Follow auf dem Programmplan, der dagegen wesentlich zahmere Mercedes-Benz A45 AMG und CLA 45 AMG auf Dunlop Sport Maxx RT bringen euch die Fahrzeugdynamik unter Verwendung des Allradantriebs auf einem Action-Parcours, Gleitflächen und der Kreisbahn näher.

SLS AMG GT FINAL EDITION (C 197) 2013

Was des einen Fluchs ist des anderen Glück: Sonne und Regen wechselten sich fortlaufend ab. Zu Beginn der Veranstaltung wird das Sektionstraining mit dem ersten selbstentwickelten Fahrzeug aus Affalterbach auf nasser Fahrbahn mit leichtem Film gefahren. Runde für Runde mache ich mich mehr mit dem Nachfahren des Gullwing vertraut. Als die Strecke anfängt zu trocknen zeigt sich eines ganz schnell: der Dunlop Sport Maxx Race (265/35ZR19 VA, 295/30ZR20 HA) tut sich plötzlich schwer, nachdem man auf diesem gutmütigen Reifen bei nasser Fahrbahn immer später anbremste und wieder schneller auf dem Gas stand. Ein typisches Phänomen im Motorsport, wie auch Maxi Götz, der nächstes Wochenende in der Blancpain Sprint-Serie bereits in den Titel holen könnte, während der Pause zugab. Man macht dort weiter, wo man aufgehört hatte: nach dem Mittagessen und einigen Stücken Schokolade um die Nerven zu beruhigen – glaubt mir eines, ihr braucht alle eure Sinne inklusive funktionstüchtigem Popometer und das fordert so was von Konzentration, denn die Instruktoren lassen euch auch wirklich fahren, wenn diese sehen, dass ihr sicher schnell fahrt – ging es dann wieder in den ultraleichten Recaro-Schalensitz, der euch wie Mutters Schoss, bombenfest in jeder Kurve hält. Reifen und Keramikscheibenbremsen auf Temperatur bringen, diesmal allerdings auf der kompletten Strecke. Im Oktober bei über 20° Lufttemperatur und leicht bewölktem Himmel wird die Fahrbahn doch noch trocken! Sport Plus-Modus, welcher jedes verfrühtes Hochschalten unterbindet um das monströse Drehmoment von 650 Nm zu erreichen, und das Suspension Setting der AMG Ride Control auf RACETRACK bleiben unverändert.

Mercedes-Benz-SLS-AMG-GT-Final-Edition-Racetrack

Es ist einfach nur Wahnsinn, wie der Dunlop Sport Maxx Race selbst bei geringer Wärmer greift – er ist nämlich durch seine breite Zielgruppe ohne spezielles Temperaturfenster ausgelegt, was ihn in der Handhabung kinderleicht macht. Die Schikane, die du dich in den Warmup-Runden nicht getraut hast bei hoher Drehzahl im dritten zu fahren, geht auf einmal! Du lenkst ein und du spürst wie das Gummi dir zu verstehen gibt, dass du doch bitte die extra breite Außenschulter in den Kurvenfahrten voll nutzen sollst. Die im 45° Winkel angestellten Profilrillen sollen dabei u. a. entscheidend sein. Ist auch völlig egal, denn subjektiv gesehen gehört genau das Pneu auf den biestigen Mittelmotorsportwagen, der unter Volllast kein bisschen vergibt. Mich hat der Reifen nicht nur in Kurven überzeugt, sondern auch bei der Stabilität auf der Geraden, die ein wenig der Fahrt auf die Parabolika des Hockenheimring nachempfunden ist. Wenn du mit über 200 km/h im Regen die ein wenig nach links verlaufende Gerade mitnimmst, dann willst du verdammt nochmal kein noch so leichtes rutschen verspüren, genauso wenig wie beim scharfen Anbremsen in die darauf folgende Schikane mit den hohen Curbs. Was Dunlop so plump mit einer besseren Mischung für Supersportler tituliert, ist ein Zuschnitt aus dem Motorsport für die Straße. Ein Rennsport-Compound, der mit Aramidfasern besondere Stabilität bei Höchstgeschwindigkeiten garantiert. Der SLS AMG GT Final Edition ist fabelhafter Parasit, wenn auch erheblich größer als sein Wirt, in diesem Fall den Reifen, den er langsam weiter und weiter zerfrisst. Doch selbst einen kompletten Tag auf der Strecke hielt der UHP stand. Die Rückenmark durchdringende V8-Symphonie schien einfach an den exklusiv in 19 und 20 Zoll verfügbaren Schlappen spurlos vorbei zuziehen. Es sind weitaus weniger Gebrauchserscheinungen als gedacht auszumachen. Grandiose Entwicklung, denn du kannst mit dem Dunlop Sport Maxx Race einige hundert Kilometer bis zu deiner Lieblingsrennstrecke fahren, um dann dort einige Runden abzuspulen ohne dir um den Transport von Wechselreifen oder Slicks sorgen machen zu müssen.

Mercedes-Benz-SLS-AMG-Dragrace

amg-sls-dragrace-ampel

Die richtige Reifenwahl ist aber nicht nur eine finanzielle Frage, sondern eben entscheidend für deine Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer, denn kein anderes Teil des Fahrzeugs sorgt sonst für die direkte Verbindung des Autos mit der Straße. Viele verweisen da einfach nur auf den Allrad, doch der kann dich auch nicht retten, wenn dein Reifen nur mäßig Wasser verdrängt, keinen Grip im Schnee aufbaut oder total heruntergefahren ist. Man hört da häufig den Satz: „Allradantrieb ist der Beste. Damit brauchst du auch keine Angst im Winter haben.“ Wie man mit dem System umgehen muss, wenn man sein Gefährt sportlich bewegt, dies können dir nur die wenigsten erzählen und vor allem umsetzen. Der Lehrgang nimmt aber genau diese Thematik auf und vermittelt anhand des quirligen A45 AMG und seiner Limousinenausführung, wie man z. B. ewig und drei Tage mit dem Hothatch im Kreis driften kann. Das Heck durch einen kräftigen Gasstoß zum ausbrechen verleiten, gegenlenken und mit kurzen Gasstößen den Drift halten. Droht ihr zu übersteuern lenkt immer in die Richtung gegen, wo ihr hinwollt – das sollte IMMER die Blickrichtung sein. In der Theorie ganz simpel, aber so einfach wie es sich anhört ist es eben nicht! Ihr müsst euch drauf einlassen, euer Ego hinten anstellen und das Wissen auch richtig anwenden. Moritz und ich haben die Kreisbahn gehasst, am Ende des Tages liebten wir sie.

Mercedes-Benz-CLA-45-AMG-Kreisbahn

Das Programm der AMG Driving Academy bietet deshalb für jeden Geschmack etwas: Sektionstrainings und Trackdays auf 35 Rennstrecken weltweit (RACETRACK-Training), Fahren auf Eisflächen und im Schnee in der Nähe des Polarkreises oder in Österreich (Winter Sporting) oder EMOTION-Touren, wo der Weg im Vordergrund steht – die schönsten Routen, Straßen und Landschaften sind hier als Roadtrip mit Unterbringung enthalten. Die Vielzahl an Kursen unterteilt sich dann nochmal in den ersten zwei Programmen in BASIC, ADVANCED und PRO-Stufen. Jeder fängt klein an und kann durch ein bestandenes Training erst das nächst höhere buchen, wodurch der kontinuierliche Erwerb von fahrerischen Fähigkeiten sichergestellt ist. Geschäftsmänner, die gerade in Asien unterwegs sind können bei Lücken im Terminkalender dort ein qualitativ exakt gleiches Training wie in Deutschland absolvieren, erhalten eben nur ein Zertifikat mit anderer Unterschrift.

AMG_A45 + AMG CLA_45_ Bilster_Berg

Die Partnerschaft zwischen dem in Irland gegründeten Reifenhersteller und AMG besteht seit nun knapp 44 Jahren, wurde durch den ersten Einsatz 1971 auf der roten Sau besiegelt, die den Klassensieg in Le Mans holte und den 2. Platz in der Gesamtwertung. Innerhalb der letzten Jahrzehnte könnte man den Wettbewerb in der Reifenindustrie fast schon als Wettrüsten bezeichnen, da die einzelnen Länder und Hersteller das Thema Sicherheit Jahr für Jahr in größeren Buchstaben aufhängen und entsprechende Auflagen erwirken. Entwicklungszyklen von teilweise unter drei Jahren sorgen nicht nur für stetige Innovation auf diesem Gebiet, sondern sichern vor allem die Qualität. Da ist es kaum verwunderlich, dass Dunlop beispielsweise eng mit Mercedes-AMG zusammenarbeitet, denn Reifenfreigaben gewährleisten auch die Vermarktung – weder der Fahrzeughersteller noch der Reifenproduzent wollen sich hier eine Blöße geben.

Dunlop Sport Maxx Race

Dunlop Sport Maxx Race

Neben dem Mercedes-Benz SLS AMG und dem A45/CLA 45 AMG besteht ebenso eine Freigabe für das C-Coupe C63 AMG Black Series. Für Fahrer von Fremdfabrikaten und bestehende Kunden bietet Dunlop nun einen ganz besonderen Service auf den Events der AMG Driving Academy an. Neben Fragen zu den Produkten, die von kompetenten Mitarbeitern der Entwicklung beantwortet werden, bietet der Hersteller aus GB auch einen Montageservice für Kurzentschlossene, Verheizer mit chronischem Gasfuß oder Pannenfälle – Stichwort Curbs. Axel hatte bereits vor ein paar Wochen seinem 1er M einen Satz Dunlop Sport Maxx Race gegönnt – nach dem Tag im 591 PS-Monster ist auch er überzeugt die richtige Wahl getroffen zu haben. Seinen Bericht zum Reifen aus einer ganz speziellen Perspektive bringt nicht nur einen lobenden Grundton mit sich, sondern zeigt euch einmal auf, welch Gefühlsachterbahn so ein personifizierter Reifen in nur wenigen Stunden durchlebt.

Reifen von Dunlop, die speziell für Mercedes AMG-Modelle entwickelt wurden (OE-Reifenentwicklung), sind durch ein MO auf der Seitenwand gekennzeichnet, z. B. diese für den ML 63 AMG oder SL 65 AMG.

Habt ihr bereits ein Fahrsicherheitstraining absolviert oder könnt selbst aus Erfahrung von Herstellertrainings berichten?

Text: Stefan Maaß