Mercedes-Benz C350 Plug-in Hybrid im Detail

mercedes-benz-w205-c-klasse-c300-bluetec-hybrid (17)

Die Briten durften sich den zweiten Plug-in Hybrid von Mercedes-Benz bereits näher ansehen. Der C350 Plug-in Hybrid wird es der S-Klasse gleich tun, dabei den 211 PS Turbobenziner als Basis nutzen gekoppelt an einen etwa 80 PS starken Elektromotor, der eine rein elektrische Reichweite von bis zu 35 Kilometer erreichen soll. Sollte es wirklich bei diesem Wert bleiben dann ist es doch schwach, was der aktuelle Prototyp leistet, brüsten sich andere Marken aktuell doch mit etwa bis zu 50 Kilometer rein elektrischer Reichweite bei den Plug-in Hybriden.

Bis 2017 will Mercedes-Benz insgesamt 10 Plug-in Hybriden auf den Markt bringt, C- und S-Klasse markieren dabei die „Randsteine“, was heißen soll alles dazwischen wird bald auch teilweise elektrisch fahren können. Als da wären die E-Klasse, der CLS oder einige SUVs.

Die Basismotorsierung wird dabei immer eine andere sein, das Getriebe, sowie das Modul des Elektromotors, die elektronische Steuereineit sowie das grobe Layout der Batterie sind bei den kommenden Plug-in Hybriden immer gleich. Der Grund ist Kostenoptimierung bzw. -Senkung.

„High volume electrification is still in its infancy, but there are two ways we can look to reduce costs in the future – by increasing power density in the battery and by the industrialisation of the production process. The key is that the hybrid module can be scaled and used across the various models.“ – Ola Kallenius, Head of Sales and Marketing

A, B, CLA und GLA bleiben vom Trend der Plug-in Hybridisierung völlig außen vor. Die aktuelle Plattform gibt dafür nicht ausreichen Platz, etc. her. Erst in einer richtigen Modellüberarbeitung (in etwa drei Jahren) kann ein Gegner zum VW Golf GTE erwartet werden. Bis 2017 werden vorerst nur die Baureihen darüber bedient, durch einen Benzin-Plug-in-Hybrid-Antrieb, um global besser anzukommen. Eine Variante mit Dieselantrieb ist erst nach 2017 angedacht. Damit will Mercedes-Benz einen Wert von unter 50 Gramm CO2 Emissionen pro Kilometer erreichen.

Ein Plug-in Hybrid von AMG ist aktuell auch nicht ausgeschlossen. Das modulare System soll sich auch leicht mit einem V8 Motor verbinden lassen.

Quelle: autoexpress

Kommentar verfassen