Beflügelt durch die City – der Smart Fortwo in der Jeremy Scott Edition

smart-fortwo-ed-jeremy-scott-brabus-model-kleid

Frei nach dem Motto „nicht nur ein Energydrink kann Flügel verleihen“ brachte Smart in Kooperation mit Jeremy Scott den Fortwo in einer ganz besonderen Version heraus, die Blickfang, Luxus und Fahrspaß in sich vereint.

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (7)

Keine Frage: Dieser Smart scheidet die Geister. Meiner Meinung nach ist er rein optisch gesehen ein pures Frauenauto – aber eines, was es in sich hat. Das Design ist wunderbar kitschig und trotzdem elegant. Das Weiß in Verbindung mit den roten Akzenten unterstreicht das Herzstück: die Flügel!

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (2)

Ja, dieser kleine Wagen hat wirklich kräftige, stabile, markante von allen Seiten sichtbare Flügel. Sie sind DER Hingucker und Markenzeichen von Designer Jeremy Scott. Nicht nur ein mal sprachen Interessierte mich auf diesen „Engel“ an und brachten Sätze wie „Ein Engel für einen Engel“ oder „Endlich ein Auto, dass zu süßen Frauen perfekt passt“ in das Gespräch.

smart-fortwo-ed-jeremy-scott-brabus-model-vertraeumt

Im Zusammenspiel mit dem rein elektrischen Antrieb (auch als Benziner mit 102 PS erhältlich) schwebt man lautlos durch die Straßen – und das ganz schön flott mit 60 kW, denn hinter dieser Edition versteckt sich noch ein kleines Zauberwort, das vielleicht auch ein paar Männer aufhorchen lässt: BRABUS. Immer dann, wenn dieser Name genannt wird, kann man von qualitativ hochwertiger „Tuning“-Arbeit sprechen. Es ist die Kirsche auf der Sahne.

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (8)

Im Innern des Engelchens ist alles unschuldig weiß gehalten und schafft damit eine reine, stylische Atmosphäre. Es ist zwar ein strahlendes Polarweiß, das das Leder mit Steppoptik hier trägt, aber es wirkt weder steril noch künstlich. In Kombination mit den schwarzen Akzenten und Alubeam ist es der perfekte Mix aus Eleganz und Dekadenz. Das Glasdach lässt dazu das Sonnenlicht hereinstrahlen.

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (1)

Man merkt leicht: Dieser Smart hat mich begeistert. Warum? Weil er wie ein fahrbares und praktisches Accessoire ist.

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (9)

Jetzt kommt der berühmte Haken: Dieser kleine weiße Begleiter kostet 40.600,- € zuzüglich 65 € im Monat Batteriemiete. Er liegt damit etwas über dem Grundpreis des Smart electric drive mit 18.910€ und auch des normalen BRABUS electric drive (25.220€). Als Turbobenziner ist der Kleine etwas günstiger bei einem Preis von 33.333€. Es ist wie bei Louis Vuitton und Co.: Sondereditionen haben Sonderpreise.

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (6)

Wer das nötige Kleingeld hat und sich einen besonderen und praktischen fahrbaren Untersatz wünscht, sollte sich diesen Hingucker jedoch ein Mal genauer anschauen.

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (4)

Denn: Dieses Auto ist Haute Couture auf vier weißen Rädern.

smart-fortwo-ed-brabus-jeremy-scott-garten-bilder (3)

Axel fuhr mit exakt diesem Auto die Silvretta, berichtet darüber im Daimler Blog, sowie auf mein-auto-blog. Jens fuhr den Benziner und berichtet darüber auf rad-ab.

Text: Larissa Rutkowski

Ein Gedanke zu “Beflügelt durch die City – der Smart Fortwo in der Jeremy Scott Edition

  1. Pingback: Eine letzte Reise im Smart fortwo › Mein Auto Blog

Kommentar verfassen