BMW beginnt Restauration von Elvis Presley’s 507

1957-bmw-507-roadster-elvis-presley (7)

Den King of Rock’n’Roll würde man sich wohl eher in seinem pinken Cadillac vorstellen, als in einem BMW. Doch Elvis Presley besaß auch einen BMW 507 Roadster von 1957. Dieser ist aktuell in keinem guten Zustand, doch das wird sich bald ändern, denn die Classic Abteilung von BMW selbst nimmt nun die Restauration dieser klassischen Schönheit in Angriff.

1957-bmw-507-roadster-elvis-presley (10)

Nur 254 Stück des 507 sind je gebaut worden. In den Genuss dieser Stilikone kamen meist nur die Reichen und Schönen. Mit Ausnahme von Elvis Presley, er kaufte sich einen als er als GI in Deutschland stationiert war. Das Fahrzeug war damals schon auf der IAA in Frankfurt ausgestellt worden und Hans Stuck bewegte das Schmuckstück schon auf der Rennstrecke. Fast schon ein Vergehen, damit auf Bestzeiten zu fahren.

1957-bmw-507-roadster-elvis-presley (3)

Damals also kaufte Elvis Presley also einen „Gebrauchtwagen“, der vor Ort noch einen neuen Motor eingebaut bekam. Im Original war der Wagen damals weiß; es geht das Gerücht um, dass Elvis Presley es damals rot hat lackieren lassen, weil ihm die vielen unzähligen Frauen den letzten Nerv raubten, da sie mit Lippenstift ihre Nummer auf den Lack schrieben.

1957-bmw-507-roadster-elvis-presley (4)

Danach ist die Geschichte diesen Autos eher ungewiss. Es wird darüber gestritten, ob Presley das Auto mit zurück in die Staaten nahm oder den Wagen in Deutschland zurückließ. Wie auch immer, eines ist mit Sicherheit gewiss, der Wagen war zuletzt einiger Zeit den Elementen ausgesetzt.

1957-bmw-507-roadster-elvis-presley (2)

Bis zum 10. August ist das Fahrzeug in diesem Zustand im BMW Museum ausgestellt. Danach übernimmt die Classic Abteilung der BMW Group und versetzt den Roadster wieder innerhalb von circa zwei Jahren in einen tadellosen Zustand.

Weitere Meinungen dazu auf 1300ccm und hyyperlic.

Fotos: BMW Group