Porsche arbeitet wieder an Ferrari 458-Gegner

porsche-988-acht-zylinder-boxermotor (1)

Nicht nur am neuen Boxster mit Vierzylinder-Turbomotor arbeiten die Ingenieure in Stuttgart-Zuffenhausen, nein auch einem V8-Supercar, welches es mit dem Ferrari 458 aufnehmen soll wird bei Porsche gearbeitet. Die News ist nicht wirklich neu, den Italiener haben die Stuttgarter schon lange im Blick. Zuletzt ging der 918 Spyder jedoch vor, es ist jetzt also wieder an der Zeit sich zurück zu besinnen.

Noch hat „es“ keinen Namen, intern kursiert nur die Bezeichnung „988“. Noch ist nicht wirklich bekannt, wie der neue Sportwagen aussehen wird, es ist jedoch anzunehmen, dass viele Formen des 918 sich in ihm wiederfinden. autocar stellt sich das Modell wie im Rendering gezeigt vor. Das Heck dürfte alleine durch den Mittel-Heckmotor etwas länger ausfallen. Irgendwo müssen die acht Zylinder schließlich hin.

ROENTGEN

Mit einem ebenfalls flachen Layout, wie auch bei den Sechszylinder-Boxermotoren könnte im oberen Bereich noch ausreichend Platz für den einen oder anderen Turbolader sein. Bei den erwarteten vier Litern Hubraum, wäre eine Aufladung auch realistisch, es sei denn die Ingenieure züchten den Motor hoch wie etwa den 458 Speciale. Die Briten nehmen an, dass aktuelle Prototypen mit vier Turbos ausgestattet sind und damit weit über 600 PS liegen. Der Ferrari 458 Italia im Vergleich liegt bei 565 PS. Das Drehmoment soll dann auch über 550 Nm liegen, was noch deutlich untertrieben sein sollte.

2017 soll es soweit sein, dass der 988 auf den Markt kommt, kurz bevor der neue Boxster, Cayman und 911 in den Markt eingeführt werden. Bei Boxster und Cayman werden die Einstiegsversionen auf neue 2,0-Liter Turbomotoren mit nur noch vier Zylinder zurückgreifen, die zwischen 280 und bis zu 350 PS liegen.

Rendering: autocar.co.uk

Ein Gedanke zu “Porsche arbeitet wieder an Ferrari 458-Gegner

  1. Pingback: Umparken im Kopf – Drag Race Style > News > Drag Race, Ferrari 458, Opel Kadett, Porsche 9ff Turbo, Umparken im Kopf > Autophorie.de

Kommentar verfassen