Patent pending: Porsche 911 Hybrid an Ladesäule

porsche-911-hybrid-patent-zeichnung

Porsche tanken überwiegend Super Plus, zumindest bei den einstigen Sportwagen passiert das vorne. In der Zeichnung, die ihr im Bild seht, tankt ein 911er hinten rechts. Warum? Weil er kein Oktan haltigen Saft tankt, sondern Strom. Eine Patentzeichnung, welche die 911 Hybrid These mehr als nur unterstützt. Sie wird gefestigt.

Erst kürzlich hatten wir darüber berichtet, dass in Zukunft nicht nur der Panamera und der Cayenne als Hybride daherkommen, auch der 11er wird durch Elektromotoren unterstützt. Weniger für das Papier, wie die zwei dicken, die an sich ohnehin nur einen Kilometer elektrisch weit kommen, nein eher im Zeichen des 918 Spyder.

Mit dieser Technik sind beispielsweise in den stärksten Modellen, wie etwa dem Turbo S nicht mehr nur 560 PS, sondern um die 700 PS möglich. Gesetz dem Fall, es kommt die gleiche Elektrik, wie auch im 918 Spyder zu tragen. Selbst wenn es weniger wird, die Vorteile bei der Besteuerung, werden auch Freunde des Sportwagens freuen. Etwa 2017 könnte der erste 911 Hybrid vom Band rollen.

Quelle: 4wheelsnews

Ein Gedanke zu “Patent pending: Porsche 911 Hybrid an Ladesäule

  1. Pingback: Turbomotoren für neue Porsche 911er Modelle bestätigt > News > Neue Porsche Motoren, Porsche, Porsche 911, Porsche 911 GT3 RS, Porsche Turbomotor, Turbo-Boxermotor > Autophorie.de

Kommentar verfassen