AMG demnächst auch mit Hybrid-Antrieb

Mercedes-Benz auf der New York International Auto Show (NYIAS), 2014 Mercedes-Benz at the New York International Auto Show (NYIAS 2014) 2014

AMG Chef Tobias Moers hat sich auf der New York Auto Show wieder neue Informationen im Gespräch entlocken lassen. So wird es auch für AMG nicht eine Frage der Zeit sein, bis die Marke (Benzin-) Hybridsysteme verbaut, sondern eher eine Frage des Pflichtbewusstseins im Sinne der CO2 Emissionen. Dabei ging er auch noch weiter ins Detail.

„Honestly, I would say yes for sure [we will make hybrid AMGs]. I can’t say when for sure but we have already started a lot of research.“ – Tobias Moers, Chef AMG

Dabei wird es mit Sicherheit kein Hypercar wie der McLaren P1 oder Porsche 918 Spyder, denn Moers sagt darüber selbst, „wir haben bereits ein Supercar, wir bauen die Motoren für den Pagani Zonda und Huayra.“ Es muss also in den Markt passen, was wiederum heißt ein AMG Hybrid wird sich also an der aktuellen Modellpalette orientieren.

Darüber hinaus hat sich Moers auch noch Infos zum 2,0-Liter Turbo Aggregat entlocken lassen, der 360 PS starke Motor des A45 / CLA45 AMG ist demnach noch nicht am Limit.

„Yes it’s possible [to extract more power], not tomorrow, but everyone is working on technology like this.“

Weiter ging er darauf ein, und hier wird es interessant, ob man denn damit auch dem letztlich vorgestellten 420 PS aus dem Audi TT sport quattro concept konkurrieren könnte: „I think Audi are strong, but we are AMG.“

Foto: AMG / Daimler

Quelle: autoexpress

Kommentar verfassen