Hoffnungsträger 1.6 I-DTEC Diesel im neuen Honda Civic

Honda-Civic-2013-Modell-Sonderausstattung

Der Honda Civic hinkt den Erwartungen in den Verkaufszahlen hinterher, dies könnte sich mit dem neuen kleinen, sparsamen, cleveren 1.6 I-DTEC Dieselaggregat hingegen ändern, wie sich Bjoern auch bereits selbst überzeugen konnte. Honda hat einiges an Zeit und Geld in die Weiterentwicklung der Earth Dreams Technologie investiert, dass soll sich auch bald wieder auszahlen.

Eindrucksvolle Zahlen legt der kleine Turboaufgeladene Selbstzünder nieder, 300 Nm Drehmoment die bei 2.000 Umdrehungen anstehen, einen kombinierten Verbrauch von 3,6 Litern im Honda Civic und 120 PS sind eine deutliche Ansage. Zurückstecken will diese Civic Generation keinesfalls. Hinzu kommt im Fall des Civic auch die optimierte Aerodynamik, neue Radkasten-Spoiler, kleine Abrißkanten am Heck sowie die Luftführung am Grill tragen dazu bei durch den Fahrtwind zu gleiten und den Verbrauch effizienter zu gestalten.

003_SMALL_DIESEL_ENGINE_LOW

„Der kleine 1.6 Diesel kommt vollständig ohne Ausgleichswellen aus. Zusätzlich hat man bei HONDA ein “Noise Canceling System” installiert, hier werden störenden Schwingungen durch Gegenschall eliminiert.“ – Mein-Auto-Blog

012_TURBOCHARGER_LOW

Im Vergleich zum Vorgänger, dem 2.2 I-DTEC (150 PS), konnten nicht nur rund 600 cm³ Hubraum durch eine raffinierte Aufladung eingespart werden, sondern dadurch auch 47 Kilogramm in der Voll-Aluminium-Bauweise. Der neue Diesel-Hoffnungsträger ist damit der leichteste Motor in seiner Klasse. Darüber hinaus konnte die innere Reibung um 40 % gesenkt werden, was die veringerte Geräuschentwicklung unterstreicht. Die variable Turbinen-Geometrie des Garret-Turboladers wird mit einem Ladedruck von 1.5 bar angesteuert, das Ergebnis des Downsizing im Ganzen sind 94 Gramm CO2-Ausstoß auf 100 Kilometer.

Mehr zum leichten Dieselaggregat gibt es auch bei den Kollegen nachzulesen:

Foto: Honda